03.09.2009 - Shimadzu Deutschland GmbH

Neue TOC-Norm: Suspensionsmethode nach DIN EN 15936

TOC im Feststoff in nur drei Schritten bestimmt

Shimadzu hat gemeinsam mit den zuständigen Behörden und dem Umweltlabor ALBO-tec eine anwenderfreundliche Suspensionsmethode entwickelt. Seit Juni 2009 ist sie in dem Entwurf DIN EN 15936 beschrieben und ist als Ersatz für die DIN EN 13137 vorgesehen. Mit diesem neuen Verfahren lässt sich der TOC im Feststoff in nur drei Schritten bestimmen. Bislang sahen die bestehenden Regelwerke (DEV / DIN) vor, zur Bestimmung des TOC in Böden, Schlämmen und Sedimenten die getrocknete Probe direkt zu verbrennen. Der Nachteil dieser Methode liegt darin, dass eine einmal eingewogene und verbrannte Probe nicht zur Doppel- oder Mehrfachbestimmung genutzt werden kann. Die Inhomogenität der Probe geht in die direkte Streuung der Messmethode ein. Zudem ist sie sehr arbeitsaufwändig und zeitraubend. Mit der neuen Suspensionsmethode gelangen die Anwender in nur drei Schritten zum Ergebnis: Einwiegen, dispergieren, messen. 1. Einwiegen: Die vorzerkleinerte Feststoffprobe wird in einen Erlenmeyer-Kolben eingewogen und mit verdünnter Salzsäure versetzt, zum Beispiel 200 mg Probe auf 200 ml HCl (0,22 mol/l) 2. Dispergieren: Die Suspension wird mit einem Dispergiergerät zerkleinert und homogenisiert - drei Minuten mit einer Geschwindigkeit von 17. - 18.000 U/min. 3. Messen: Die Suspension wird in Autosampler-Probengefäße umgefüllt und die Messung einfach gestartet. Durch die mögliche Mehrfach-Injektion ist die Suspensionsmethode hochpräzise. Sie ermöglicht eine statistisch sichere Mehrfachbestimmung aus einem Probenansatz. Sie wurde bereits mehrfach erfolgreich in einem Ringversuch angewandt.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Shimadzu
  • News

    Shimadzu erweitert Kapazitäten

    Shimadzu zieht mit seinem Technischen Büro Darmstadt in eine größere Niederlassung unweit der bisherigen. Das Wachstum in den letzten Jahren von 6 auf 16 Mitarbeiter und die erweiterte Leistungsbandbreite erfordern diese Veränderung. Neben Service, Reparatur und Wartung sind die umfassende ... mehr

    Shimadzu übernimmt Spezialist für isotopenmarkierte Standards

    Shimadzu, weltweit eines der führenden Unternehmen in der instrumentellen Analytik, hat das französische Unternehmen AlsaChim akquiriert, eine unabhängige Gesellschaft für Auftragsforschung und -entwicklung. AlsaChim ist spezialisiert auf stabile isotopenmarkierte Standards: Metaboliten und ... mehr

    Shimadzu Deutschland weiter auf Wachstumskurs

    Die Shimadzu Deutschland GmbH feiert im Januar 2017 ihr 10-jähriges Jubiläum als eigenständiges Unternehmen innerhalb des weltweiten Shimadzu-Netzwerks in 76 Ländern. Seit der Gründung vor einer Dekade ist die Deutschland-Organisation von knapp 60 auf mehr als 110 Mitarbeiter gewachsen. Auc ... mehr

  • Produkte

    Vollautomatisierte klinische LC-MS-Analytik

    Vollständig automatisierte Probenvorbereitung ✓ Intuitive Bedienung für einen schnellen Zugang zur Analytik ✓ Maximale Flexibilität in der Anwendung mehr

    Fusion der Stärken - Das Highend GC-Triplequadrupol Massenspektrometer

    Geringste Injektionsmengen, lange Standzeiten dank erhöhter Sensitivität. ✓ Niedrigste Nachweisgrenzen und sichere Ergebnisse auch im Ultraspurenbereich. ✓ Präzise Prozesse – schnelle und einfache Bedienung mit der benutzerfreundlichen Software. mehr

    Kleines Paket, große Leistung

    Effiziente Selbstregeneration und bessere Peakform, dank patentierter Suppressor-Membranfalttechnik. ✓ Höchstzuverlässige Resultate durch ein robustes System mit minimaler Verschleppung. ✓ Komplettsystem im kompakten Design spart teure Stellfläche im Labor. mehr

  • Videos

    Kleines Paket, große Leistung

    Profitieren Sie von über 40 Jahren Erfahrung in der Flüssigchromatographie und setzen auf den neuen Ionenchromatographen von Shimadzu – ein System, drei Eigenschaften: robust, leistungsstark, platzsparend. Die innovative und patentierte Membranfalttechnik des Suppressors bietet gleich zwei ... mehr

    de

    mehr

    de

    mehr