Carl Zeiss Meditec AG gewinnt Patentverletzungsstreit um trifokale Intraokularlinse

29.03.2017

Das Patent schützt eine spezielle aphakische Intraokularlinse (IOL), mit der Licht auf drei Brennpunkte (Nahsicht, mittlere Sicht und Fernsicht) scharf abgebildet werden kann. Die patentierte trifokale Linse verringert den Einfluss einer Pupillenverkleinerung und einer Linsenexzentrizität.

VSY Biotechnology BV und deren exklusiver Lieferant Fritz Ruck Ophthalmologische Systeme GmbH wurden vom Gericht verurteilt, ihre im Markt befindlichen trifokalen Linsen zurückzurufen sowie derartige Linsen, die sich in ihrem Besitz befinden, zu zerstören.

Intraokularlinsen werden vor allem zur Behandlung von Katarakterkrankungen eingesetzt. Die Entwicklung innovativer neuer Linsen hat in den vergangenen Jahren die Behandlungsmöglichkeiten deutlich verbessert. Trifokale Intraokularlinsen wie die ZEISS AT LISA® tri und AT LISA® tri toric ermöglichen dafür geeigneten Patientinnen und Patienten eine gute Sicht auf allen Distanzen – vielfach ohne dass zusätzlich noch eine Brille erforderlich ist.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Linsen
  • Carl Zeiss
  • Patentstreits
  • Patentverletzungen
Mehr über Carl Zeiss
  • News

    ZEISS wächst stark mit Innovationen

    Die ZEISS Gruppe schließt die ersten sechs Monate des Geschäftsjahres 2018/19 (Halbjahresstichtag: 31. März 2019) erfolgreich ab: Der Umsatz stieg um 9 Prozent auf 3,019 Milliarden Euro (1. Halbjahr 2017/18: 2,773 Mrd. Euro). Davon entfielen 90 Prozent auf Märkte außerhalb von Deutschland. ... mehr

    Finanzvorstandspositionen der Carl Zeiss AG und der Carl Zeiss Meditec AG neu besetzt

    Zum 1. Oktober 2018 übernimmt Dr. Christian Müller (50) die Position des Finanzvorstands (CFO) der Carl Zeiss AG. Er folgt damit auf Thomas Spitzenpfeil (55), der das Unternehmen wie bereits angekündigt verlassen wird. Müller, der seit 2009 CFO der ZEISS Tochtergesellschaft Carl Zeiss Medit ... mehr

    ZEISS: Hochtechnologien treiben Wachstum

    Die ZEISS Gruppe schließt die ersten sechs Monate des Geschäftsjahres 2017/18 (Halbjahresstichtag: 31. März 2018) erfolgreich ab: Der Umsatz steigt um 9 Prozent auf 2,773 Milliarden Euro (1. Halbjahr 2016/17: 2,550 Mrd. Euro), bereinigt um Währungseffekte sogar um 13 Prozent. Auch das Ergeb ... mehr

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.