Partikelgröße und Größenverteilung in Labor und Prozess von < 0,1 bis 8.750 µm

Analyse von Pulvern, Granulaten, Suspensionen, Emulsionen und Sprays im Bereich von < 0,1 bis 8.750 µm

Die bewährte HELOS-Laserbeugungsserie – mit ihrer klassischen Beugungsanordnung im parallelen Strahlengang – bietet eine leistungsfähige Technologie zur zuverlässigen Analyse von Partikelgrößenverteilungen von Pulvern, Granulaten, Suspensionen, Emulsionen, Sprays und vielen weiteren dispersen Kollektiven. Dabei wird ein Größenbereich von unter 0,1 µm bis 8.750 µm beherrscht.

Mit der Durchbruchinnovation RODOS – dem Trockendispergiergerät für feinste, auch kohäsive Pulver – hat Sympatec zu Beginn der 1980er Jahre der Laserbeugung eine neue Dimension für die Partikelgrößenanalyse im Labor erschlossen. Mit der erweiterten Anwendung der parameterfreien Fraunhofer-Auswertung bis in den Submikronbereich (kleiner als 1 µm), der höchsten Messsignaldichte für beste Auflösung durch Messbereichsverknüpfung und leistungsfähigen Auswertealgorithmen (Fraunhofer & Mie) setzt die R-Serie des Laserbeugungssensor HELOS neue Maßstäbe bei Präzision und Genauigkeit.

Das modulare HELOS-Systemkonzept erschließt mit seinen vielseitigen Dispergier- und Dosiereinheiten flexibel die unterschiedlichsten Anwendungen in Forschung und Industrie:

Trockene Applikationen

  • RODOS | Injektionsdispergierer für feinste, auch kohäsive Pulver | 0,1 µm bis 3.500 µm
  • GRADIS | Schwerkraftdispergierer für gröbere, auch fragile disperse Systeme | 0,5 µm bis 8.750 µm
  • VIBRI | Vibrationsrinne zur präzisen Dosierung und Zuführung trockener Partikelsysteme (in Kombination mit RODOS oder GRADIS)
  • ASPIROS | Mikrodosiersystem zur Zuführung auch geringster Mengen werthaltiger, trockener Substanzen in verkapselten Probenröhrchen (in Kombination mit RODOS)


Nasse Applikationen

  • SUCELL | Durchflusszelle mit Pumpkreislauf für Emulsionen und Suspensionen | 0,1 µm bis 875 µm
  • QUIXEL | Durchflusszelle mit Pumpkreislauf für Emulsionen und Suspensionen auch mit gröberen, hochdichten Partikeln | 0,1 µm bis 3.500 µm | optional beheizbar
  • CUVETTE | Standküvette für werthaltige Emulsionen und Suspensionen mit geringen Probenvolumina | 0,1 µm bis 3.500 µm


Spezialitäten

  • OASIS | kombinierter Trocken- & Nassdispergierer, bestehend aus RODOS & SUCELL
  • SPRAYER | Aktuator für die Analyse der Aerosolwolken von MDIs, Pump- und Treibgassprays | 0,25 µm bis 1.750 µm
  • INHALER | Adapter für die Aerosolanalyse von DPIs, MDIs, Verneblern, Pump- und Treibgassprays | 0,25 µm bis 1.750 µm
  • MULTISAMPLER | Probenhandlingsystem zur automatisierten Zuführung von trockenen oder nassen Proben in 39 ml-Gläschen im Batchbetrieb (in Kombination mit RODOS oder QUIXEL) | 70 Probengläschen je Rack


Echtzeitmessung von Partikeln im Prozess

MYTOS verbindet die bekannten Kerntechnologien des off-line-Laserbeugungssensors HELOS und des Trockendispergierers RODOS in einem industriellen Gehäuse. So steht ein im Prozess bewährtes Laserbeugungssystem für trockene Pulver von 0,25 µm bis 3.500 µm zur Verfügung. Gemeinsam mit dem Probennehmer TWISTER gelingt die vollständige Integration in Prozessleitungen zu einem echten in-line-System. Der on-line-Betrieb ist mit TWISTER, MIXER, Hakensonden oder bereits vorhandenen Probenahmelösungen alternativ möglich. Und mit dem Schwingrinnendosierer VIBRI gelingt auch der at-line-Einsatz als Modul im automatisierten Zentrallabor. Typische Anwendungen sind z. B. Mahlprozesse oder Sprühtrocknung. Der MYTIS-Sensor ist die beste Wahl für frei fließende Granulate und fragile Partikel. Er kombiniert die HELOS-Technologie mit Schwerkraftdispergierer GRADIS in einem robusten System für einen Partikelgrößenbereich von 0,5 µm bis 3.500 µm.

Anwendungen
Themen
Jetzt Kontakt zum Anbieter aufnehmen

Mehr Informationen im Video

Mehr über Sympatec