03.03.2008 - Analytik Jena GmbH

Analytik Jena erhält Großauftrag zur Lieferung von Analysesystemen nach Rumänien

Analytik Jena AG erhielt den Zuschlag für die Ausrüstung von vier zentralen Umweltlaboratorien der Republik Rumänien zur Erfassung und Sicherung der Wasserqualität. Das Projekt wird von der Europäischen Union im Rahmen des PHARE-Nationalprogramms für Rumänien finanziert. Entsprechend der geltenden europäischen Wasserrichtlinien (Water Framework Directive) wurden Geräte spezifiziert, die ein Monitoring der Wasserqualität erlauben. Ziel ist, bis 2015 die Qualität des Wassers auf ein dem europäischen Standard entsprechendes Niveau zu bringen.

Das Auftragsvolumen beläuft sich auf knapp 0,7 Mio. Euro. Die regionalen Schwerpunkte der Analysezentren liegen in Bukarest, Cluj, Bacau und Rm Valcea. Der Auftragsvergabe ging ein langes Auswahlverfahren unter den größten Analyseinstrumentenherstellern voraus, bei dem sich Analytik Jena am Schluss durchsetzte. Zum Lieferumfang zählen 12 UV-VIS Spektrophotometer, 3 Atom-Absorbtions-Spektrometer sowie jeweils 4 Atom-Fluoreszenz-Spektrometer, TOC/TN Analysegeräte und AOX Analysegeräte.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Analytik Jena