ABB Robotics und Mettler-Toledo bündeln ihre Kräfte, um die weltweite Einführung der flexiblen Laborautomation zu beschleunigen

Unternehmen wollen die Grenzen der Laborrobotik neu definieren, um Innovationen zu beschleunigen und den Arbeitskräftemangel zu beheben

02.02.2024
ABB Robotics

ABB Robotics und METTLER TOLEDO haben ein Memorandum of Understanding (MOU) unterzeichnet, um eine innovative Lösung anzubieten, die ABB-Roboter nahtlos mit LabX™, der Laborinstrumentenmanagement-Software von METTLER TOLEDO, integriert. Die kombinierte Lösung ermöglicht effizientere und hochwertigere automatisierte Laborabläufe in einer Reihe von Branchen, wodurch Forschung, Prüfung und Qualitätskontrolle flexibler werden, während die Markteinführung beschleunigt und kritische Arbeitskräfteengpässe behoben werden.

ABB Robotics

"Durch die Kombination der Laborgeräte von METTLER TOLEDO mit den kollaborativen Robotern (Cobots) von ABB, die über die LabX-Plattform kommunizieren, werden wir den Betrieb unterstützen und die höchste Rückverfolgbarkeit, Produktivität und Datenverwaltung in der Branche ermöglichen", sagte Jose Manuel Collados, Manager von ABB Service Robotics. "Indem wir neue Möglichkeiten in der Laborautomation erschließen, wird unsere Zusammenarbeit mit METTLER TOLEDO die Effizienz steigern und Ressourcen in der Pharma-, Chemie-, Lebensmittel- und Getränke-, Halbleiter- und Batterieindustrie freisetzen."

Die Laborautomatisierung kann an der Seite von Labortechnikern eine immer anspruchsvollere Reihe von Aufgaben schneller, konsistenter und mit weniger Fehlern durchführen als menschliche Mitarbeiter. Die Einführung der Automatisierung in Labors wird jedoch durch die fehlende Qualifikation im Umgang mit der Automatisierungstechnologie und die Komplexität bei der Einrichtung hochsensibler Arbeitsabläufe erschwert.

Im Rahmen der Zusammenarbeit wird die LabX-Software von METTLER TOLEDO nahtlos in die OmniCore ™-Robotersteuerungen von ABB integriert, so dass LabX die Arbeitsabläufe in Roboterlabors steuern kann. Durch die Kombination der Flexibilität, Benutzerfreundlichkeit und Präzision von ABB-Robotern mit der sicheren Datenerfassung, Methodensteuerung und dem Gerätemanagement von LabX können Kunden die Produktivität im Labor steigern, die Systemkomplexität reduzieren, die Datenqualität erfüllen sowie Sicherheits- und gesetzliche Anforderungen erfüllen. Dies entlastet Wissenschaftler und Labortechniker von alltäglichen, sich wiederholenden Aufgaben, eliminiert häufige Fehler und optimiert die Produktivität, so dass Labormitarbeiter mehr Zeit für höherwertige Tätigkeiten wie die Datenanalyse haben.

"Große Innovation beginnt am Labortisch, insbesondere wenn man in der Lage ist, Prozesszeiten und menschliche Fehler zu minimieren und gleichzeitig die Generierung hochwertiger Daten und Informationen zu unterstützen", sagt Stefan Heiniger, Leiter der Laborabteilung von METTLER TOLEDO. "METTLER TOLEDO und ABB werden ein leistungsfähiges, intuitives und standardisiertes Toolset bereitstellen, das die Anforderungen von Laboren aller Größen und Arten erfüllt und ein neues Maß an Automatisierung, Geschwindigkeit und Erkenntnissen bei gleichzeitiger Kostensenkung ermöglicht."

Die Zusammenarbeit ist Teil der fortlaufenden Strategie von ABB, die Vorteile der Automatisierung in neue Segmente auf der ganzen Welt zu bringen, und ergänzt die Arbeit im Labor für Biowissenschaften und Gesundheitswesen am Texas Medical Center in Houston sowie das neu eingeweihte Open Innovation Lab für Biowissenschaften und Gesundheitswesen im Zhangjiang Robot Valley in Shanghai.

Hinweis: Dieser Artikel wurde mit einem Computersystem ohne menschlichen Eingriff übersetzt. LUMITOS bietet diese automatischen Übersetzungen an, um eine größere Bandbreite an aktuellen Nachrichten zu präsentieren. Da dieser Artikel mit automatischer Übersetzung übersetzt wurde, ist es möglich, dass er Fehler im Vokabular, in der Syntax oder in der Grammatik enthält. Den ursprünglichen Artikel in Englisch finden Sie hier.

Weitere News aus dem Ressort Wirtschaft & Finanzen

Meistgelesene News

Weitere News von unseren anderen Portalen

Erkennen, Verstehen, Heilen: Die Welt der Diagnostik