Mobile Röntgenfluoreszenzanalyse (RFA) in Laborqualität

Chemische Zusammensetzungen analysieren, Legierungen identifizieren mit der kompakten Röntgenpistole

Vanta – handgehaltene RFA-Analysatoren

Vanta für die Qualitätssicherung und -kontrolle

Vanta zum Sortieren von Altmetall

Vanta für die Verwechslungsprüfung

Mit Vanta-Röntgenfluoreszenzspektrometern analysieren Sie chemische Zusammensetzungen und identifizieren Legierungen im mobilen Einsatz. Die kompakten Röntgenfluoreszenz-Messgeräte wiegen nur 1,7 kg und haben alles an Bord, was Sie für eine Röntgenfluoreszenzanalyse (RFA) in Laborqualität brauchen.
Bevorzugte Einsatzgebiete sind:

  • Materialverwechselungsprüfung (PMI) 
  • Qualitätssicherung und -prüfung in der Produktion 
  • Wareneingangsprüfung 
  • Prüfung auf verbotene Stoffe nach RoHS, REACH, Spielwarenrichtlinie 
  • Gesteinsexploration, Analyse von Bohrkernen 
  • Bodenanalyse auf schädliche Metalle 
  • Sortieren von Altmetall 

Einfache Bedienung 

Die Nutzeroberfläche konfigurieren Sie kinderleicht für Ihre Anforderungen und navigieren schnell durch die Geräteeinstellungen. Selbst unerfahrene Nutzer führen nach kürzester Einarbeitungszeit aussagefähige Röntgenfluoreszenzanalysen durch.

Wenn Sie bei der Arbeit Handschuhe tragen müssen, werden Ihnen die ergonomischen Tasten und der robuste Joystick gefallen. Damit navigieren Sie feinfühlig durch die Gerätemenüs und vermeiden Kontakt mit gefährlichen Stoffen.

Der kapazitive LCD-Touchscreen begeistert Sie mit seiner kontrastreichen Darstellung. Selbst bei grellem Sonnenlicht erkennen Sie Menüpunkte und Ergebnisse eindeutig.

Im Vanta ist eine Bibliothek mit Daten von 700 Legierungen hinterlegt. Direkt nach einer Messung prüft die Software um welche Legierung es sich handelt. Sie ersparen sich aufwändige manuelle Vergleiche und das eindeutige Ergebnis liegt Ihnen nach wenigen Sekunden vor.

Messergebnisse in Laborqualität 

Die äußerst rauscharme Elektronik im Vanta verarbeitet deutlich mehr Informationen aus der Röntgenstrahlung als herkömmliche Röntgenpistolen. Sie erhalten dadurch exakte, reproduzierbare Messergebnisse in kürzerer Zeit und können sich von der ersten bis zur letzten Messung auf die Ergebnisse verlassen.

Niedrige Betriebskosten - stets einsatzbereit 

Raue Einsatzbedingungen machen den Vanta-Röntgenfluoreszenz-Messgeräten nichts aus. Sie sind staub- und wassergeschützt nach IP 65 und bestehen Falltests aus 1,2 m Höhe. Selbst spitzkantige Oberflächen können Sie analysieren, da der Detektor im Vanta vor Beschädigung geschützt ist.  

Weil Vanta so robust ist, sparen Sie Zeit und Geld und können Ihr Röntgenfluoreszenzspektrometer ausdauernd nutzen.

Fordern Sie jetzt weitere Informationen an oder laden Sie sich unsere Broschüre herunter.


Themen:
Mehr über Olympus
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.