23.06.2008 - Wacker Chemie AG

Wacker Biotech gibt Lizenzvereinbarung und Entwicklungsprojekt mit XOMA bekannt

Die Wacker Biotech GmbH hat eine Lizenzvereinbarung mit XOMA unterzeichnet. Im Rahmen der Vereinbarung erhält Wacker die nicht-exklusiven weltweiten Rechte, XOMAs Technologie zur bakteriellen Zellexpression für Forschungs- und Entwicklungszwecke zu nutzen. Wacker kann nun seine proprietäre E. coli Sekretionstechnologie mit XOMAs Technologie zur bakteriellen Zellexpression kombinieren, um Antikörper und Antikörperfragmente herzustellen. XOMA hingegen erhält Zugang zu Wackers E. coli Sekretionstechnologie für ein XOMA-Entwicklungsprojekt.

Gemäß der Vereinbarung ist Wacker nun in der Lage, für Partner Entwicklungsprojekte mit der Wacker E. coli Sekretionstechnologie zur einfachen und hocheffektiven Produktion von Antikörpern und Antikörperfragmenten durchzuführen. Gleichzeitig betreibt WACKER ein Entwicklungsprojekt für XOMA, um mit der E. coli Sekretionstechnologie ein Antikörperfragment aus XOMAs Forschungspipeline her-zustellen.

Dr. Thomas Maier, Geschäftsführer der Wacker Biotech GmbH: "Wir sind sehr zuversichtlich, dass die Kombination von XOMAs Technologie und unserer E. coli Sekretionstechnologie ein hohes Synergiepotenzial birgt, um so die Herstellung von Antikörpern mit E. coli zur einer hochattraktiven und kosteneffizienten Alternative zu Systemen mit Säugetierzellen zu machen."

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • XOMA
  • Wacker Biotech
  • Antikörper
Mehr über Wacker