17.04.2008 - BioM Biotech Cluster Development GmbH

Jahresreport Biotechnologie Bayern 2007: Robuste Branche meistert Schwierigkeiten

"Big Deals" lassen Millionen nach Bayern fließen.

Zum zweiten Mal präsentierte die BioM Biotech Cluster Development GmbH den neuesten Report mit Daten und Fakten aus dem gesamtbayerischen Biotechnologie Cluster, für den die BioM das Management inne hat. Grundlage der Daten sind die Ergebnisse einer Firmenbefragung, die BioM jedes Jahr bei den ca. 250 Life-Science-Unternehmen im Freistaat durchführt.

Das Jahr 2007 zeigt trotz mancher medial ausgekosteter negativer Entwicklung einzelner Unternehmen, dass die Branche in Bayern eine große Robustheit erworben hat, solche negativen Erscheinungen wegzustecken. Haben bereits die Zahlen von 2006 der Branche in Bayern ein stabiles Wachstum bescheinigen können, so trifft dies auch für 2007 zu.

Die Umsätze der börsennotierten bayerischen Biotech-Unternehmen stiegen in 2007 um + 14%. Die Firmen haben auch mehr Mitarbeiter eingestellt: die Mitarbeiterzahlen der Biotech-KMUs stiegen um rund + 7%. Die Firmen, die sich speziell mit klinischen Studien und der nachfolgenden Zulassung von neuen Medikamenten beschäftigen (CROs) haben am Standort Bayern sogar einen Zuwachs von + 13% zu vermelden. Große Pharmaunternehmen und -niederlassungen haben dagegen ihre Belegschaft um über 5% reduziert.

Weiterhin ist Martinsried der einzige Biotech-Standort in ganz Deutschland, aus dem heraus neue Medikamente zugelassen werden konnten; weitere Kandidaten befinden sich in sehr fortgeschrittenen Phasen des Zulassungsprozesses

Einerseits ist der Zufluss von Finanzmitteln aus Privat Equity und Venture Capital in 2007 wie schon in 2006 weiter stark zurückgegangenn, andererseits haben die bayerischen Biotech-Unternehmen eine hohe Attraktivität für finanzschwere Kooperationen mit Pharmaunternehmen aufgebaut: in den nächsten Jahren fließen allein 3 Firmen über 1 Milliarde US-Dollar aus solchen Kooperationsvereinbarungen zu (IDEA, Morphosys, Scil Technologies)

Der ausführliche Report stellt neben den Zahlen und Fakten der Umfrage den gesamten Bayerischen Biotechnologie-Cluster mit seinen Standorten München, Martinsried, Regensburg, Würzburg und Straubing sowie die dort vertretenen Unternehmen dar. Gastbeiträge beleuchten zusätzlich die Biotechnologie in Deutschland, das Helmholtz Zentrum München, die Chancen der personalisierten Medizin sowie der Weißen Biotechnologie.

BioM Biotech Cluster Development GmbH

News weiterempfehlen PDF Ansicht / Drucken

Teilen bei

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Biotechnologie
  • Deutschland
  • Venture Capital
  • Scil
  • MorphoSys
  • Medizin
  • Medikamente
  • Life Science
  • Helmholtz
  • Stetter-Reaktion
  • Huisgen-Cycloaddition
Mehr über Bio-M
  • News

    BioM und der Münchner Biotech Cluster feiern 25-jähriges Jubiläum

    BioM und der Münchner Biotech Cluster feierten ihr 25-jähriges Jubiläum. Gemeinsam können sie eine großartige Erfolgsgeschichte verzeichnen. Mit Unterstützung der Biotech Clustermanagementorganisation hat sich die Life Science-Region zu einem der erfolgreichsten Biotech Hotspots Europas ent ... mehr

    Clusterinitiative IBP für Weiße Biotechnologie gegründet

    Vertreter aus Industrie, Wissenschaft und Verbänden haben sich zu einem Kick-Off Meeting zur Teilnahme am Wettbewerb "BioIndustrie 2021" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) getroffen. Mit dem Wettbewerb will die Bundesregierung die Nutzung moderner biotechnologischer Ver ... mehr