07.06.2005 - Biotage AB

Aktionäre von Argonaut stimmen Akquisition durch Biotage zu

Die Aktionäre von Argonaut Technologies Inc. haben auf einer außerordentlichen Hauptversammlung der Übernahme von Teilen des US-amerikanischen Unternehmens durch Biotage zugestimmt. Somit gingen die entsprechenden Geschäftseinheiten mit Wirkung vom 3. Juni 2005 auf Biotage AB über.

Im März 2005 hatte Biotage angekündigt, das Reagenzien- und Prozessgerätegeschäft von Argonaut übernehmen zu wollen. Der Kaufpreis liegt bei 155 Millionen schwedischen Kronen (21,2 Millionen US-Dollar). Durch den Zukauf stärkt Biotage seine Angebotspalette in der medizinischen Chemie. Es erhält ein komplettes Produktportfolio auf den Gebieten Mikrowellen-Synthese, Aufreinigungssysteme und Reagenzien, mit deren Hilfe sich Wirkstoffkandidaten schneller und effizienter entwickeln lassen.

Biotage hat für die Finanzierung ein kurzfristiges Bankdarlehen aufgenommen und zahlt den Kaufpreis in bar. Innerhalb der nächsten Monate wird das Unternehmen die langfristige Finanzierung des Zukaufs präsentieren.

"Wir sind hoch erfreut, dass die Aktionäre von Argonaut der Akquisition zugestimmt haben", sagte Jeff Bork, Vorstandsvorsitzender (President und CEO) von Biotage. "Dadurch erhöht Biotage seinen Umsatz um rund 125 Millionen schwedische Kronen. Der Zukauf stärkt unsere Angebotsposition in der medizinischen Chemie ganz erheblich. Vom vollständigen Produktportfolio profitieren auch unsere Kunden, denn ihnen entstehen geringere Kosten. Mit der Integration der übernommenen Geschäftseinheiten werden wir sofort beginnen."

Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Biotage
  • News

    Biotage erwirbt Horizon Technology

    Biotage AB hat eine Vereinbarung zum Erwerb aller ausstehenden Aktien des Privatunternehmens Horizon Technology, Inc. mit Sitz in New Hampshire, USA, zu einem Kaufpreis von ca. 18,4 Mio. USD, entsprechend ca. 153 Mio. SEK, basierend auf einem Unternehmenswert von ca. 16,4 Mio. USD und Barmi ... mehr

    QIAGEN führt CE-markierten molekularen Test auf Krebs-Biomarker K-ras ein

    QIAGEN N.V. hat die Markteinführung eines neuen Tests zur Bestimmung von Mutationen des K-ras Gens angekündigt. Derartige Mutationen weisen laut Unternehmen 35 bis 45 Prozent aller Patienten mit metastasierendem Darmkrebs auf. Studien haben gezeigt, dass die Testung auf K-ras Mutationen ein ... mehr

  • Videos

    Biotage GB Ltd

    mehr