27.06.2011 - Evotec SE

Evotec und Roche entwickeln gemeinsam Biomarker in der Onkologie

Allianz für personalisierte Medizin in Krebsforschung und -entwicklung

Evotec AG und Roche gaben eine Zusammenarbeit bekannt zur Entwicklung neuartiger, auf Proteinaktivität basierender Biomarker für Krebsmedikamente, die sich bei Roche in der Entwicklung befinden. Die Evotec AG wird dafür ihre PhosphoScout® Plattform zur Erkennung von Protein-Phosphorylierungsmustern einsetzen. Damit können Vorhersagen über die beste Dosierung und Wirksamkeit zielgerichtet wirkender Krebsmedikamente bei Patienten getroffen werden. Roche wird für die Durchführung der klinischen Studien verantwortlich sein und die Entwicklung von Begleitdiagnostika prüfen, mit denen ermittelt werden kann, welche Patienten am ehesten für eine Behandlung in Frage kommen und davon profitieren (Patientenstratifizierung).

„Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit der Evotec AG. Der Einsatz der PhosphoScout® Technologie erleichtert es uns, geeignete Biomarker für Pharmakodynamik und Patientenstratifizierung zu identifizieren“, so Mike Burgess, globaler Leiter des Bereichs Onkologie der Abteilung Roche Pharma Research and Exploratory Development. „Diese Biomarker sind sehr wichtig für die Entwicklung zielgerichteter Therapeutika für die Krebstherapie.“

Während der zunächst dreijährigen Zusammenarbeit werden Roche und Evotec mehrere Biomarkerprogramme für therapeutische Antikörper und Hemmstoffe für kleine Moleküle durchführen. Evotec wird eine Vorabzahlung sowie erfolgsbasierte Zahlungen für jedes der Programme erhalten.

Die PhosphoScout® Plattform von Evotec identifiziert und quantifiziert mittels Hochleistungs-Massenspektrometrie tausende von zellulären Phosphorylierungsereignissen. Im Gegensatz zu Immunoassays ermöglicht PhosphoScout® eine gänzlich unvoreingenommene umfassende Profilierung von Signalwegen. Die Analyse von Veränderungen im zellulären Phosphoproteom als Reaktion auf eine Arzneimittelbehandlung verbessert nicht nur das mechanistische Verständnis zielgerichtet wirkender Medikamente, sondern ermöglicht auch die Entdeckung von Biomarkern zur Vorhersage der Wirksamkeit von Therapien.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • personalisierte Medizin
Mehr über Evotec
  • News

    Evotec erhält ersten Meilenstein in Biomarker-Kooperation mit Roche

    Evotec AG gab die Erreichung des ersten Meilensteins in ihrer Biomarker-Allianz mit Roche bekannt. Der Meilenstein wurde aufgrund der Entscheidung von Roche erzielt, einen Marker zur Wirksamkeitsvorhersage in einer erweiterten Phase-I-Studie im Bereich Onkologie einzusetzen, der mittels Evo ... mehr

    Evotec richtet ihre Chemiesparte neu aus

    Evotec AG gab bekannt, dass sie ihre auf Chemie-Serviceleistungen spezialisierte Tochtergesellschaft in Thane, Indien, schließen wird. Evotecs Leistungen im Bereich Chemie werden zukünftig am Standort in Abingdon (UK) ausgeführt, um den steigenden Anforderungen nach Forschungstätigkeiten, d ... mehr

    Evotec und Active Biotech unterzeichnen Abkommen über Hochdurchsatz-Screening

    Evotec AG gab bekannt, dass es eine Kooperation mit Active Biotech AB eingegangen ist. Ziel ist es, niedermolekulare Substanzen zu identifizieren, die mit einem von Active Biotech ausgewählten molekularen Target im Bereich der Immun- und Krebserkrankungen interagieren. Evotec wird ihre Exp ... mehr

Mehr über Roche
  • News

    Roche erwirbt Stratos Genomics

    Roche gab bekannt, dass sie Stratos Genomics, ein Unternehmen für Sequenziertechnologie im Frühstadium, erworben hat, um die Entwicklung des Nanoporen-Sequenzers von Roche voranzutreiben. Die Übernahme verschafft Roche Zugang zu der einzigartigen Chemie von Stratos Genomics, Sequenzierung d ... mehr

    Coronavirus-Test von Roche erhält Notfallzulassung der FDA

    Roche gab bekannt, dass die US Food and Drug Administration (FDA) eine Notfall-Zulassung (Emergency Use Authorization, EUA) für den cobas® SARS-CoV-2 Test erteilt hat. Er dient dem qualitativen Nachweis von SARS-CoV-2, dem Virus, das die COVID-19-Krankheit verursacht, in Nasen-Rachen- und O ... mehr

    Roche investiert über 830 Millionen Euro in Deutschland

    Nach Finanzierungszusagen im Jahr 2013 investiert Roche in Deutschland weiter: Um seine Produktionskapazitäten für Krebsmedikamente zu steigern, gibt der Konzern aktuell 330 Millionen Euro frei. Es entstehen 150 neue, hochqualifizierte Arbeitsplätze im bayerischen Biotechnologie-Zentrum Pen ... mehr