QIAGEN gibt Führungswechsel bekannt

Peer M. Schatz tritt als CEO zurück

08.10.2019

QIAGEN

Peer M. Schatz

QIAGEN N.V. hat angekündigt, dass Peer M. Schatz das Unternehmen informiert hat, dass er nach insgesamt 27 Jahren bei QIAGEN als CEO und Vorsitzender der Geschäftsleitung zurücktritt. Er wird QIAGEN weiterhin als Berater des Aufsichtsrates zur Verfügung stehen und in den kommenden Wochen in diese Rolle wechseln. Der Aufsichtsrat beginnt jetzt die Suche nach einem ständigen CEO. In der Zwischenzeit wird Thierry Bernard, Senior Vice President zuständig für das Geschäftsfeld Molekulardiagnostik, interimistisch als CEO fungieren und im Tandem mit CFO Roland Sackers zusammenarbeiten.

„Es war ein großes Privileg, so lange als CEO von QIAGEN tätig gewesen zu sein. Ich bin unglaublich stolz auf die Markt- und Technologieführerschaft, die wir erreicht haben - und auf alles, was unsere Teams gemeinsam mit unseren Partnern erarbeitet haben", sagt Peer M. Schatz. „QIAGEN hat in einer Weise zum Fortschritt in der Molekularbiologie und Ihren Anwendungen beigetragen, wie es nur wenige andere Unternehmen vorweisen können. Wir bauen auf einer starken Kultur der Offenheit, Agilität und des Engagements auf. Sie stellt sicher, dass sich unsere Kunden auf unsere erstklassigen Lösungen verlassen können, mit denen sie wertvolle Erkenntnisse in Forschung und medizinischer Diagnostik erzielen.“

„Unser Life Sciences-Portfolio steht vor starkem Wachstum. Unser Molekulardiagnostik-Portfolio ist eines der spannendsten in unserer Industrie, das durch unsere neue strategische Partnerschaft mit Illumina nun zusätzlich deutlich gestärkt worden ist. Unser Bioinformatik-Portfolio ist führend bei digitalen Lösungen für molekulare Erkenntnisse. Wir haben noch viele Möglichkeiten und leiten nun ein neues Kapitel der QIAGEN Wachstums-Story ein.“

„Nach 27 fantastischen Jahren bei QIAGEN sehe ich daher jetzt einen geeigneten Zeitpunkt, um den Stab an einen Nachfolger oder Nachfolgerin zu übergeben, der oder die QIAGEN in die Zukunft führen wird. Ich selber freue mich nun auf neue Chancen und Herausforderungen, die auch außerhalb von QIAGEN liegen werden. Ich bin von der erfolgreichen Zukunft der QIAGEN überzeugt und beabsichtige, ein signifikanter Aktionär zu bleiben. Ich möchte allen Mitarbeitern, Kunden, Partnern, Stakeholdern sowie dem Executive Committee und dem Aufsichtsrat für ihren enormen Beitrag, ihre Loyalität und Unterstützung in den vergangenen Jahrzehnten danken. In dieser Zeit hat die moderne Biologie unseren Alltag grundlegend verändert und sich als transformierende Wissenschaft dieses Jahrhunderts etabliert.“

Dr. Håkan Björklund, Aufsichtsratsvorsitzender von QIAGEN, sagt: „Ich weiß, dass ich für alle bei QIAGEN spreche, wenn ich Peer Schatz für sein enormes Engagement und seine herausragenden Erfolge für QIAGEN danke. Wir alle sind ihm unglaublich dankbar für seine herausragenden Führungsqualitäten und seine Erfolgsbilanz, die zu einer wahren Erfolgsgeschichte in den Lebenswissenschaften beigetragen und große Fortschritte in Forschung und Gesundheitswesen ermöglicht haben. Wir respektieren seine Entscheidung, sich neuen Herausforderungen zu widmen und freuen uns, dass er mit seinem fundierten Wissen, seinem umfangreichen Netzwerk und seiner Erfahrung weiterhin als Berater für QIAGEN zur Verfügung stehen wird. Wir möchten Thierry Bernard dafür danken, dass er die Interimsrolle und die Führung während des Übergangs übernommen hat und eng mit Roland Sackers zusammenarbeiten wird.“

Peer Schatz war einer der ersten Mitarbeiter von QIAGEN und hat seit 1993 einen globalen, omnipräsenten Marktführer in der Molekularbiologie geformt, eine Wissenschaft die in dieser Zeit unglaubliche Fortschritte erzielt hat und die Welt insgesamt verändert. Unter Peer Schatz‘ Führung wuchs QIAGEN von zwei Millionen Dollar Umsatz im Jahr 1993 auf das aktuelle Niveau von rund 1,6 Milliarden Dollar. Die Marktkapitalisierung ist um das über 300-fache gestiegen, die Mitarbeiterzahl von 25 auf heute mehr als 5.200 Mitarbeiter mit einer Präsenz in mehr 35 Ländern. QIAGEN war das erste deutsche Unternehmen, das 1996 einen Börsengang an der Nasdaq vornahm. Heute ist QIAGEN in Frankfurt und New York notiert.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Personalveränderungen
  • Qiagen
Mehr über Qiagen
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.