Huber Kältemaschinenbau erhält begehrten Mittelstandspreis

Auszeichnung beim "Großen Preis des Mittelstandes"

01.10.2015

Oskar-Patzelt-Stiftung, Andreas Schebesta

Die ausgezeichneten Finalisten 2015 aus Baden-Württemberg, darunter auch unser Geschäftsführer Joachim Huber.

Zum 21. Mal wurde der „Große Preis des Mittelstandes” ausgeschrieben. Kein anderer Wirtschaftswettbewerb in Deutschland erreicht eine solch große Resonanz wie der von der Leipziger Oskar‐Patzelt‐Stiftung ausgelobte „Große Preis des Mittelstandes“. Dabei ist der Preis nicht dotiert. Es geht für die Unternehmen einzig und allein um Ehre, öffentliche Anerkennung und Bestätigung ihrer Leistungen.

Die Auszeichnungsgala für die Wettbewerbsregionen Bayern, Baden‐Württemberg, Hessen und Thüringen fand am 26. September in Würzburg statt. Mehr als 400 Unternehmer sowie zahlreiche geladene Gäste nahmen teil, darunter auch die Firma Peter Huber Kältemaschinenbau GmbH aus Offenburg. Der Hersteller von hochgenauer Temperiertechnik wurde als einer von fünf „Finalisten“ aus Baden‐Württemberg ausgezeichnet und setzte sich damit gegen starke Mitbewerber durch. Bundesweit waren insgesamt 5.009 kleine und mittlere Unternehmen für den Wettbewerb 2015 nominiert – das ist ein neuer Rekord in der 21jährigen Geschichte des Wettbewerbs. Die Firma Huber wurde von der Stadt Offenburg und der Volksbank Offenburg eG nominiert.

Die ausgezeichneten Unternehmen, so die Jury des Wettbewerbs, überzeugen mit einer wirtschaftlich gesunden Gesamtentwicklung, schaffen und sichern Arbeits‐ und Ausbildungsplätze, bringen Innovationen hervor, übernehmen Verantwortung für die Gesellschaft, engagieren sich regional und zählen bei Kundennähe, Service und Marketing zu den führenden Unternehmen ihrer Branche.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Peter Huber Kältema…
  • Auszeichnungen
  • Temperiertechnik
Mehr über Huber Kältemaschinenbau
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.