15.01.2020 - Microtrac Retsch GmbH

Microtrac Retsch gegründet

Firmen für Partikelcharakterisierung schließen sich zu einem Unternehmen zusammen

Zum 1. Januar 2020 sind die Unternehmen RETSCH Technology GmbH, Microtrac Europe GmbH und BEL Europe GmbH in die neue Microtrac RETSCH GmbH übergegangen. Damit bekommen Anwender der Partikelcharakterisierung in der EMEA Region Zugang zu dem laut Unternehmen weltweit breitesten Produktportfolio aus einer Hand. Unter dem Markennamen Microtrac MRB bietet das Unternehmen Systeme für die Partikelcharakterisierung mittels Dynamischer und Statischer Bildanalyse, Laserbeugung, Dynamischer Lichtstreuung sowie Gasadsorptionsanalytik zur Bestimmung von spezifischen Oberflächen und Porengrößenverteilungen an.

RETSCH Technology ist bereits seit seiner Gründung 1998 Teil von VERDER und hat mit der Entwicklung des Zwei-Kamera Prinzips für die CAMSIZER-Serie den Markt für die Partikelmessung mit Dynamischer Bildanalyse revolutioniert. Die Herstellerfirmen Microtrac Inc. (USA) und MicrotracBEL (Japan) wurden im Juli 2019 von VERDER übernommen. Damit ist unter dem Dach der VERDER Gruppe ein neuer Global Player im Markt entstanden, der sich anschickt, der Technologieführer in der Partikelcharakterisierung zu werden.

Gerhard Raatz, Vertriebsleiter bei Microtrac RETSCH, blickt optimistisch in die Zukunft: „Durch den Zusammenschluss unserer Unternehmen können wir unsere Fähigkeiten, Geschäfts- und Kundenbeziehungen weltweit noch effektiver nutzen und von Synergieeffekten profitieren. Mit unserem sehr breiten Produktportfolio stärken wir unsere weltweite Position als zuverlässiger und innovativer Partner für unsere Kunden.“

Der Hauptsitz der Microtrac RETSCH GmbH befindet sich in Haan bei Düsseldorf, am Stammsitz der Verder Scientific Division, zu der auch die Unternehmen RETSCH, CARBOLITE GERO, ELTRA, ATM und Qness gehören.

Microtrac MRB ist ein weltweit agierendes Unternehmen, welches Geräte zur Partikelcharakterisierung in einem Größenbereich von 0,8 nm bis 135 mm anbietet. Auf der Basis verschiedener Messtechniken kann ein breites Spektrum an Analysen von Partikeleigenschaften an trockenen Pulvern und Granulaten, aber auch in Suspensionen und Emulsionen durchgeführt werden. Das Produktprogramm beinhaltet zudem Analysatoren für die Gasadsorptionsanalytik.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Retsch
  • News

    Retsch feiert 100-jähriges Firmenjubiläum

    Retsch feiert dieses Jahr sein 100-jähriges Bestehen. Friedrich Kurt Retsch gründete 1915 den Laborgroßhandel F. Kurt RETSCH GmbH & Co. KG in Düsseldorf. 1923 konnte er das erste Patent für ein Laborgerät anmelden, eine Mörsermühle, die als „Retsch-Mühle“ zum Begriff wurde, da sie die mühse ... mehr

    RETSCH bezieht neues Firmengebäude

    RETSCH hat auf einem ca. 25.000 Quadratmeter großen Grundstück in einem Haaner Technologiepark ein neues Firmengebäude errichtet. Insgesamt wurden mehrere Millionen Euro in einen Verwaltungstrakt mit Applikations- und Schulungszentrum sowie eine Produktionshalle investiert, die zusammen 8.0 ... mehr

    Das neue RETSCH-Labor auf Rädern

    Zur umfangreichen Applikationsberatung, die RETSCH für seine Mühlen, Siebmaschinen und Probenteiler anbietet, gehört nun auch ein Labor auf Rädern, der Retsch Laborbus. RETSCH schickt jetzt ein neues, komplett mit der neuesten Gerätegeneration ausgestattetes Applikationsmobil auf Tour durch ... mehr

Mehr über Microtrac
  • News

    Microtrac und MicrotracBEL werden Teil von VERDER Scientific

    Die VERDER Gruppe hat eine Vereinbarung zur Akquisition des amerikanischen Unternehmens Microtrac, Inc. sowie des japanischen Unternehmens MicrotracBEL Corporation mit Nikkiso Co. Ltd. geschlossen. Verder Scientific erweitert damit sein Produktportfolio um Geräte zur Partikelcharakterisieru ... mehr