Eppendorf wächst weiter über dem Marktdurchschnitt

Verstärkte strategische Investitionen für weiteres nachhaltiges Wachstum

27.04.2018

Die Eppendorf-Gruppe blickt auf ein erfreuliches Geschäftsjahr 2017 zurück. Mit einem Konzernumsatz von EUR 690,3 (Vorjahr: EUR 651,5 Mio.) erzielte das Unternehmen ein Wachstum von 6,0 Prozent (organisches Wachstum in lokalen Währungen +7,9 Prozent), während sich der Weltmarkt um ca. 5 Prozent ausweitete. Bedingt durch verstärkte strategische Investitionen entwickelte sich das Betriebsergebnis (EBIT) erwartungsgemäß unterproportional zum Umsatz. Es stieg um 4,2 Prozent auf EUR 145,5 Mio. (Vorjahr: EUR 139,6 Mio.). Dies entspricht einer EBIT-Marge von 21,1 Prozent (Vorjahr: 21,4 Prozent).

Alle Marktregionen, aber auch alle wesentlichen Produktgruppen haben im Berichtsjahr zum geschäftlichen Erfolg von Eppendorf beigetragen. In Nord- und Südamerika konnte die Wachstumsdynamik wieder beschleunigt werden. In Europa steuerten zweistellige Wachstumsraten in Osteuropa einen größeren Anteil zur Umsatzzunahme bei. Die Dynamik in der Region Asien/Pazifik/Afrika war wesentlich von Zuwächsen im Schlüsselmarkt China getrieben.

Thomas Bachmann, Vorstandsvorsitzender der Eppendorf AG, kommentiert: „Der sehr gute Geschäftsgang und die starke Marktposition von Eppendorf boten im Jahr 2017 optimale Voraussetzungen, um das Unternehmen für eine weitere erfolgreiche Entwicklung neu aufzustellen. Wir haben parallel zum operativen Geschäft intensiv an verschiedenen strategischen Initiativen und Projekten gearbeitet, insbesondere in den Bereichen Marktauftritt, Innovation und Unternehmenskultur.“

So hat Eppendorf per 1. Januar 2018 eine neue globale Organisation in Kraft gesetzt, um sich noch besser auf die Bedürfnisse des Marktes ausrichten. Eng verknüpft damit ist eine umfassende Innovationsinitiative mit dem Ziel, aktuell nachgefragte Produkte zeitnah auf den Markt zu bringen. Wie schon im Vorjahr erhöhte Eppendorf die Ausgaben für Forschung und Entwicklung deutlich; sie erreichten EUR 36,5 Mio. (Vorjahr: EUR 34,8 Mio.). Die rund zwanzig neuen Produkte, die das Unternehmen 2017 am Markt einführte, leisteten bereits einen wichtigen Beitrag zum Wachstum.

Ausblick

Im Jahr 2018 strebt Eppendorf an, die gestarteten Projekte zur Weiterentwicklung des Unternehmens konsequent und nachhaltig umzusetzen. Eppendorf hat weitere substanzielle Investitionen budgetiert. Diese sollen in die Innovation, Organisation, Infrastruktur, Produktionskapazitäten sowie in Aus- und Weiterbildung fließen. Das Unternehmen sieht sich in einer guten Ausgangslage für ein weiteres erfolgreiches Geschäftsjahr.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Eppendorf
  • Jahresbilanzen
  • Investitionen
Mehr über Eppendorf
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.