QIAGEN schliesst das Tauschangebot für Aktien der Digene Corporation und strebt einen schnellen Abschluss der Akquisition an

30.07.2007

Qiagen N.V. gab den erfolgreichen Abschluss ihres Angebotes zum Tausch aller ausstehenden Aktien der Digene Corporation bekannt. Das Tauschangebot war am Freitag, den 20. Juli 2007 um 23:59 Uhr amerikanischer Zeit (EDT, 21. Juli, 5:59 Uhr CET) fristgerecht abgelaufen. Zum Zeitpunkt des Abschlusses des Tauschangebotes wurden dem Unternehmen 23.270.298 Aktien der Digene Corporation zum Tausch angedient, was einem Anteil von ca. 94,6% der ausstehenden Digene Aktien entspricht.

Digene Aktionäre haben für ca. 90% der angedienten Digene Aktien im Hinblick auf die Gegenleistung ihr Wahlrecht in Form von QIAGEN Aktien ausgeübt. Aus diesem Grund ist eine pro-rata Anpassung dieser Ausübungen erforderlich. QIAGEN wird die Berechnung der Aktienzuteilung veröffentlichen, sobald diese abgeschlossen ist, in jedem Fall aber am oder vor Donnerstag, dem 2. August 2007.

QIAGEN beabsichtigt, die Transaktion am Montag, den 30. Juli 2007 als sogenannten "short form merger" nach den Rechtsvorschriften des Bundesstaates Delaware abzuschließen. Im Rahmen dieses short form merger wird QIAGEN alle übrigen Digene Aktien (abgesehen von solchen, für die Aktionäre rechtmäßig Bewertungsrecht, sog. appraisal rights, ausüben) zum gleichen Preis und zu den gleichen Bedingungen wie in seinem öffentlichen Angebot erwerben. QIAGEN wird die Transaktion ohne das Erfordernis einer weiteren Zustimmung der Digene Aktionäre durchführen können. Aktionäre die während des Mergers weiterhin Digene Aktien behalten und bestimmte Anforderungen der Rechtsvorschriften des Bundesstaates Delaware erfüllen, können appraisal rights in Zusammenhang mit dem short form merger ausüben. Nach Abschluß der Transaktion wird Digene eine 100%ige Tochter von QIAGEN's Konzernunternehmen QIAGEN North American Holdings, Inc. sein.

Weitere News aus dem Ressort Wirtschaft & Finanzen

Meistgelesene News

Weitere News von unseren anderen Portalen

Unter die Lupe genommen: Die Welt der Mikroskopie