07.06.2010 - F. Hoffmann-La Roche AG

FDA genehmigt den neuen Dual-PCR-Target HIV-1 Test von Roche

Der erste Dual-PCR-Target-Test zur Virenbelastung wurde zugelassen, um HIV-Patienten, die eine antivirale Therapie bekommen, überwachen zu können

Roche Molecular Diagnostics gab bekannt, dass die Food and Drug Administration (FDA) (Lebens- und Arzneimittelbehörde) ihren neuen Dual-PCR-Target HIV-1 viralen Belastungstest genehmigt hat, der den Anteil des Virus im Blut des Patienten bestimmen kann. Der COBAS(R) AmpliPrep/COBAS(R) TaqMan(R) HIV-1 Test, v2.0 ist der erste mengenbezogene Test zur Virenbelastung, der zwei separate Bereiche eines Zielgenoms verstärken und aufspüren kann. Er bietet eine vollautomatisierte und zuverlässige Lösung für Ärzte, um informierte Behandlungsentscheidungen für HIV-1 Patienten treffen zu können, die sich gerade einer antiretroviralen Therapie unterziehen.

"Mit der Einführung dieses Tests ist Roche das einzige Unternehmen weltweit, dass eine Dual-PCR-Target quantitative Untersuchung der viralen Belastung anbietet", so Paul Brown, Präsident und Geschäftsführer von Roche Molecular Diagnostics. "Aufgrund seiner Beschaffenheit kann der COBAS(R) AmpliPrep/COBAS(R) TaqMan(R) HIV-1 Test, v2.0 die Fähigkeit der Ärzte und Labore verbessern, um zuverlässige Informationen über den HIV-infizierten Patienten zu erhalten, um informierte Entscheidungen für die Behandlung treffen zu können."

Highly Active Antiretroviral Treatment (HAART) (hochaktive antivirale Behandlung) und virale Belastungstests, die dazu verwendet werden die Menge des Human Immunodeficiency Virus (HIV), der im Blut zirkuliert, zu bestimmen, haben dazu beigetragen, dass die Lebenserwartung der mit HIV infizierten Menschen um 13 Jahre verlängert werden konnte. Nach den Zahlen der Weltgesundheitsorganisation lebten bis Ende 2008 33 Millionen Menschen mit einer HIV-Infektion. Im gleichen Jahr infizierten sich 2,7 Millionen Menschen neu mit dem Virus und 2,0 Millionen starben an AIDS, darunter 280.000 Kinder. Roche engagiert sich durch seine humanitären Programme, wie AmpliCare und andere Initiativen, stark dafür, dass der Zugang zu Labortests in ressourcenbegrenzten Umfeldern, erweitert wird.

"Die Behandlung von HIV-Patienten mit neuen, anti-viralen Therapien, wie zum Beispiel mit integrierten Inhibitoren, konnte Erfolge aufweisen, kann aber auch selektive Belastungen einleiten, die zu Veränderungen am HIV-Genom führen können, was die Erkennung und Behandlung erschweren könnte," so Dr. Tri Do, Leiter für klinische Forschung und wissenschaftliche Angelegenheiten bei Roche Molecular Diagnostics, und ein HIV behandelnder Arzt. "Roches neuer Dual-PCR-Target HIV-1 viraler Belastungstest ist darauf ausgelegt, aktuelle und neu aufkommende genomische Varianten des HIV-Virus mit erhöhter Empfindlichkeit aufzuspüren."

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Roche
  • FDA
  • Blut
  • Therapien
  • klinische Forschung
  • HIV
  • food
Mehr über Roche
  • News

    Roche erwirbt Stratos Genomics

    Roche gab bekannt, dass sie Stratos Genomics, ein Unternehmen für Sequenziertechnologie im Frühstadium, erworben hat, um die Entwicklung des Nanoporen-Sequenzers von Roche voranzutreiben. Die Übernahme verschafft Roche Zugang zu der einzigartigen Chemie von Stratos Genomics, Sequenzierung d ... mehr

    Coronavirus-Test von Roche erhält Notfallzulassung der FDA

    Roche gab bekannt, dass die US Food and Drug Administration (FDA) eine Notfall-Zulassung (Emergency Use Authorization, EUA) für den cobas® SARS-CoV-2 Test erteilt hat. Er dient dem qualitativen Nachweis von SARS-CoV-2, dem Virus, das die COVID-19-Krankheit verursacht, in Nasen-Rachen- und O ... mehr

    Roche investiert über 830 Millionen Euro in Deutschland

    Nach Finanzierungszusagen im Jahr 2013 investiert Roche in Deutschland weiter: Um seine Produktionskapazitäten für Krebsmedikamente zu steigern, gibt der Konzern aktuell 330 Millionen Euro frei. Es entstehen 150 neue, hochqualifizierte Arbeitsplätze im bayerischen Biotechnologie-Zentrum Pen ... mehr

Mehr über FDA
  • News

    FDA erteilt PerkinElmer Sonderzulassung für COVID-19-Tests

    PerkinElmer, Inc. gab bekannt, dass die US Food and Drug Administration (FDA) eine Notfallzulassung (Emergency Use Authorization, EUA) für den neuen Coronavirus RT-PCR-Test des Unternehmens erteilt hat. Klinische Laboratorien, die nach den Clinical Laboratory Improvement Amendments (CLIA) z ... mehr

    Coronavirus-Test von Roche erhält Notfallzulassung der FDA

    Roche gab bekannt, dass die US Food and Drug Administration (FDA) eine Notfall-Zulassung (Emergency Use Authorization, EUA) für den cobas® SARS-CoV-2 Test erteilt hat. Er dient dem qualitativen Nachweis von SARS-CoV-2, dem Virus, das die COVID-19-Krankheit verursacht, in Nasen-Rachen- und O ... mehr

    Epigenomics erhält FDA-Zulassung für Epi proColon

    Das deutsch-amerikanische Krebsdiagnostik-Unternehmen Epigenomics AG gab bekannt, dass die US-amerikanische Zulassungsbehörde FDA die Zulassung für Epi proColon® erteilt hat. Epi proColon® ist der erste von der FDA zugelassene Bluttest zur Früherkennung von Darmkrebs. Epi proColon® wird in ... mehr