Neue Software, wachsendes Team: Zwei Jahre NanoSight bei Malvern trägt Früchte

12.05.2016

Das neueste Software-Release und der Zuwachs im globalen Experten-Team, machen Malvern Instruments kontinuierliches Engagement bei NanoSight Anwendungen deutlich. Die Nanopartikel-Charakterisierungs-Technologie der Malvern NanoSight Linie visualisiert, zählt und charakterisiert (Größe und Zetapotenzial) Nanopartikel, Exosome, Proteinaggregate, und wird zunehmend in der Biopharma und Nanopartikel-Forschung eingesetzt. 

"Nach zwei Jahren Malvern-Zugehörigkeit werden die Vorteile für die Anwender, die Expertise eines großen globalen Unternehmens nutzen zu können, immer deutlicher: NanoSight Kunden profitieren nun von Malverns langjährigem Experten-Know-How, das komplexe analytische Technologien leicht zugänglich macht; mithilfe intelligenter Software und kompetenter Anwendungs-Beratung in einem umfangreichen Netzwerk von Applikationsspezialisten", stellt Andrew Malloy fest, Global Nanometrics Sales Manager bei Malvern Instruments.

Die NanoSight Produktlinie nutzt die Nanopartikel-Tracking-Analyse (NTA), eine Einzelpartikeldetektion, die hochauflösende Ergebnisse bei Partikelgrößenverteilung und Konzentration erzielt. Visuelle Validierung stärkt das Vertrauen des Anwenders in seine Daten und macht beispielweise Proteinaggregation durch Temperaturänderungen direkt sichtbar. Für viele Anwender ist die NTA eine relativ neue analytische Technologie, allerdings mit hohem Informationswert, mehr als 1500 Publikationen basieren bereits darauf.

„Forscher in der Nanopartikel-Analytik erkennen sofort das Informations-Potential dieser Technologie. Um die Spitzentechnologie mit entsprechend breiter Applikationsberatung unterstützen zu können, wurden speziell hierfür Experten für Anwendungen wie Kolloide und Exosome eingestellt. Diese unterstützen nun Kunden weltweit bei der vollständigen Ausschöpfung der Technologie-Möglichkeiten, um neue Einblicke in ihre Nano-Systeme zu erhalten“, sagt Herr Malloy.

"Die NanoSight-Systeme sind bereits weit bekannt und anerkannt für die neuen, wertvollen Informationen die sie in der Nanopartikel-Forschung liefern", sagt Herr Malloy. "Der Zusammenschluss mit Malvern ermöglicht uns, die Technologie voranzutreiben und deren Anwendung auf viele Kunden-Applikationen auszuweiten."

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Nanopartikelanalytik
  • Exosome
  • Nanopartikel
  • Proteinaggregate
Mehr über Malvern
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.