03.12.2014 - Leica Microsystems GmbH

STED-Höchstauflösungsmikroskop von Leica Microsystems abermals ausgezeichnet

Leica TCS SP8 STED 3X gewinnt den Top 10 Innovations Award der Zeitschrift The Scientist

Die Zeitschrift The Scientist hat das Leica TCS SP8 STED 3X unter die Top-10-Innovationen des Jahres 2014 gewählt, die die Arbeit von Naturwissenschaftlern verändern werden. Eine unabhängige Jury von Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft hat die neueste Generation der Höchstauflösungsmikroskope von Leica Microsystems ausgezeichnet. Es ist das zweite Mal in diesem Jahr, dass das Leica TCS SP8 STED 3X mit seinem innovativen Konzept und seiner Höchstauflösungstechnologie punktet – es gewann bereits den R&D 100 Award der Zeitschrift R&D Magazin.

Das Höchstauflösungsmikroskop Leica TCS SP8 STED 3X wurde im Dezember 2013 auf den Markt gebracht. Es basiert auf Stimulated-Emission-Depletion- (STED-) Technologie. Das Leica TCS SP8 STED 3X ermöglicht Forschern, die Details des Lebens mit mehreren Farben gleichzeitig, in hoher Geschwindigkeit für Lebendzellaufnahmen und in allen drei Dimensionen zu untersuchen. Es erreicht Auflösungen unter 30 Nanometer. Außerdem ist die Auflösung einstellbar und kann entsprechend an die Fragestellung angepasst werden – routinemäßig, schnell und direkt, mit Standard-Fluoreszenzmarker wie GFP und Alexa-Farbstoffen.

„Höchstauflösung gewinnt immer mehr an Bedeutung. Ihre Nutzer bestätigen, dass sie in einigen Jahren der Standard für die fluoreszenzbasierte Bildgebung sein wird. Dass wir Einzelheiten im Nanobereich auflösen können und diese winzigen biologischen Objekte und ihre Dynamik in einer lebenden Probe beobachten können, ermöglicht uns heute, Fragen zu beantworten, die wir uns vor einem Jahrzehnt nicht mal zu stellen wagten“, sagt Dr. Bernd Sägmüller, Director Confocal Laser Scanning Microscopy. „Wir sind sehr stolz auf diesen Preis. Dass wir ihn gewonnen haben zeigt, dass es uns gelungen ist, eine wegbereitend Technologie in ein verlässliches, leicht zu bedienendes STED-Mikroskop zu implementieren, das routinemäßig höchstauflösende Bilder liefert und den Anforderungen unserer Kunden gerecht wird. Wie entscheidend die STED-Mikroskopie für die moderne Wissenschaft ist, wird auch durch den diesjährigen Nobelpreis für Chemie betont, der ihrem Erfinder Stefan Hell verliehen wurde.“

Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Leica