Zusammenarbeit von Thermo Fisher Scientific und Immundiagnostik bei der Entwicklung von massenspektrometrischen Tests für Forschung und klinische Routine

18.10.2012

Thermo Fisher Scientific, Inc. und Immundiagnostik wollen künftig bei der Entwicklung neuartiger massenspektrometrischer Assays für die qualitative und quantitative Analyse von Proteinen und Peptiden zusammenarbeiten. Ziel der Kooperation ist die Entwicklung eines kommerziellen Produktportfolios, das eine breite Anwendung in der Forschung und der klinischen Routine finden soll.

Der Fokus der gemeinsamen Aktivitäten liegt auf der Suche nach relevanten Biomarkern. Diese werden mit Hilfe von Immundiagnostiks ImmunoTube® Antikörpertechnologie und ThermoFishers neuartiger LC-MS/MS-Analytik (liquid chromatography-triple quadrupole mass spectrometry) identifiziert und in innovativen Assays für die Diagnostik von Herz-Kreislauferkrankungen und Knochenstoffwechselstörungen eingesetzt.

Eine optimale Probenvorbereitung mit Hilfe der leistungsfähigen Antikörper von Immundiagnostik bildet die Grundlage für die Entwicklung der neuen qualitativen und quantitativen Assays. Diese können dadurch zuverlässig und sensitiv selbst geringste Mengen einer zu analysierenden Substanz aus komplexen Proben bestimmen.

Thermo Fishers modernste Instrumente ermöglichen die hochselektive Bestimmung aller molekularen Varianten von Proteinen und Peptiden. Für die Analytik kommt neben der geschützten Hochdurchsatz-Massenspektrometrie-Immunoassaytechnologie (MSIA) auch das „TSQ Vantage“ Triple Quadrupol-Massenspektrometer für die quantitative Identifizierung kleiner Peptide zum Einsatz. Post-translationale Modifikationen werden mit dem hochauflösenden Thermo Scientific „Orbitrap Elite“ Massenspektrometer gemessen.

“Wir sind beeindruckt von Immundiagnostiks Antikörper-Kompetenz und sind davon überzeugt, dass die Immunoaffinitätsaufreinigung von Proteinen neue Maßstäbe in der quantitativen LC-MS/MS Proteinanalyse setzen wird“, sagt Jeff Zonderman, Thermo Fishers Leiter der klinischen und toxikologischen LC/MS Diagnostik.

„Diese Art der Labordiagnostik fordert präzise Analytik“ begründet Dr. Franz Paul Armbruster, Vorstand der Immundiagnostik AG die Kooperation. “Thermo Fisher ist mit seiner anerkannten Expertise in der hochauflösenden Massenspektrometrie der ideale Partner für uns bei der Weiterentwicklung unseres LC-MS/MS Produktportfolios.

Als Teil der Zusammenarbeit wird Immundiagnostik als Demo-Labor fungieren und verschiedene Technologieanwendungen der ThermoFisher Geräte Kunden vorführen. Außerdem wird das Diagnostikunternehmen sein akademisches und klinisches Netzwerk nutzen, um weitere medizinisch relevante Parameter zu identifizieren, die LC-MS/MS Produkte zu validieren und neue kommerzielle Assays zu entwickeln.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Diagnostik
  • Antikörper
  • Labordiagnostik
Mehr über Thermo Fisher Scientific
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.