Zerstörungsfreie und sekundenschnelle Materialanalyse

RFA-Handspektrometer von Olympus: ideal für kostenbewusste Anwender

Anwendungsbeispiel Pipe Testing

DELTA RFA Handheld

DELTA Element-Anwendungsbeispiel

Eingangskontrolle Bundesbankgold

Wie hoch ist der tatsächliche Edelmetallanteil im Altschmuck? Wie setzt sich eine Legierung genau zusammen?

Mit den DELTA-Handgeräten von Olympus lassen sich mittels Röntgenfluoreszenzanalyse (RFA) Reinmetalle bestimmen, Legierungen analysieren und einzelne Elemente, wie zum Beispiel Blei, Quecksilber, Arsen, Kupfer, Gold, Silber und Platin, in Konzentrationen von wenigen ppm bis zu 100% nachweisen – in Sekundenschnelle und hochpräzise. Auch die sogenannten leichten Elemente wie Aluminium, Magnesium, Schwefel, Silizium und Phosphor lassen sich mit den Systemen problemlos bestimmen.

Hauptmerkmale

  • Schnelle und präzise Prüfung mit Röntgenfluoreszenzanalyse
  • Probenaufbereitung kaum oder gar nicht erforderlich
  • Konzentrationen von wenigen ppm bis 100 %
  • Große Modellauswahl für unterschiedliche Anforderungen

Bei dieser effizienten Methode der Materialanalytik wird die zu untersuchende Probe über eine im RFA-Handgerät integrierte Röntgenröhre durch Strahlung angeregt. Die Signatur der dadurch freigesetzten Fluoreszenzstrahlung wird von dem im Messinstrument integrierten Strahlungsdetektor ausgewertet und mit elementspezifischen Referenzwerten abgeglichen. Das Ergebnis erscheint dann sofort auf dem auf der Geräterückseite befindlichen Bildschirm.

Metalle und Legierungen wirtschaftlich analysieren: DELTA Element

Ob beim Recycling von Altmetall, in der Qualitätskontrolle oder bei der Überprüfung von Schmuck: Das DELTA ist trotz seiner Leistungsstärke das wirtschaftlichste Modell der RFA-Handgerätereihe von Olympus. Es ist ideal für kostenbewusste Anwender, die nicht die hohe Leistung einer spezialisierten Applikation benötigen, aber dennoch nicht auf Präzision, Geschwindigkeit und Robustheit verzichten wollen. Der Analysator ist partiell mit Gummi überzogen, verfügt über einen teilgummierten Griff sowie ein strapazierfähiges Kapton-Fenster und eignet sich deshalb auch für raue Arbeitsumgebungen – zum Beispiel in der Schwerindustrie.

Anwendungsbereiche:

  • Altmetallsortierung für das Recycling
  • Analyse von Edelmetall
  • Forschung und Lehre
  • Gesteinserkundung und Bergbau
  • Normkontrolle
  • Prüfung auf schädliche Metalle
  • Verwechslungsprüfung von Legierungen, Qualitätssicherung und -kontrolle

Technische Merkmale:

  • Stromversorgung: Lithium-Ionen-Akku
  • Gewicht: 1,5 kg ohne Akkus
  • Abmessungen: 260 x 240 x 90 mm
  • Betriebstemperatur: -10 bis 50 °C
  • Datenspeicherung: auf MicroSD-Speicherkarte 1 GB (speichert ca. 75.000 Messwerte)

Fordern Sie jetzt weitere Informationen an oder laden Sie sich unsere Broschüre herunter.


Themen:
Mehr über Olympus
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.