Reproduzierbare Probenhomogenisierung mit der schnellsten Rotormühle im Markt

Die Top-3-Vorteile
1

Erhöhte Reproduzierbarkeit durch Temperaturüberwachung

2

Geeignet für Kryogenvermahlungen mit Flüssigstickstoff oder Trockeneis

3

Patentiertes Kassettenprinzip verhindert Probenverlust

Höhere Endfeinheiten und mehr Durchsatz bei einfacher Bedienung und schneller Reinigung

Die leistungsstarke Ultra-Zentrifugalmühle ZM 300 gewährleistet maximale Zerkleinerungsleistung bei hoher Geschwindigkeit und bietet gleichzeitig Bedienkomfort und Sicherheit.

Die variable Drehzahl von 6000 bis 23.000 rpm ermöglicht bis zu 20% feinere Partikel und bis zu 15% höheren Durchsatz als das Vorgängermodell.

Eine Temperaturüberwachung erlaubt schnelles Erkennen von Abweichungen und Anpassung des Mahlprozesses. So lässt sich vor allem beim Vermahlen temperaturempfindlicher Proben die Reproduzierbarkeit verbessern.

Die optionale Zyklon-Sauger-Einheit erleichtert die Homogenisierung von leichtem und wärmeempfindlichem Material und ist auch für Kryogenvermahlungen geeignet.

Die Bedienung erfolgt über ein komfortables Touchdisplay. Dank glatter Flächen und steckbarer Rotoren und Ringsiebe lässt sich die ZM 300 schnell und einfach reinigen.

Die enorm breite Zubehörpalette macht die neue ZM 300 zu einer universell einsetzbaren Rotormühle, die neben Lebens- und Futtermitteln auch Kunststoffe, Chemikalien, Gummi, pharmazeutische Produkte und viele weitere Proben erfolgreich zerkleinert.

Anwendungen
  • Homogenisierung

  • Probenvorbereitung

  • Pulverisierung

  • Vermahlung

  • Zerkleinerung

  • Probenhomogenisierung

  • Probenzerkleinerung

Themen
Zielbranchen
Jetzt Kontakt zum Anbieter aufnehmen

Mehr Informationen im Video

Mehr über Retsch