Kendrion Kuhnke Automation GmbH

Magnetschloss zum Verriegeln verschiedener Laboranwendungen

Die Top-3-Vorteile
1

Hohe maximale statische Zuhaltekraft von mind. 1.600 N

2

Schockfestigkeit bei 100 g

3

Hohe Lebensdauer

Kompakt & zuverlässig – Optimal für die Verriegelung von z.B. Laborzentrifugen geeignet

Mit einer sehr hohen Zuhaltekraft von mind. 1.600 N und einer Schockfestigkeit bis zu 100 g bietet Kendrion ein Magnetschloss an, dass sich das Thema Sicherheit auf die Fahne geschrieben hat und somit optimal für das Verriegeln z.B. von Laborzentrifugen, Inkubatoren, Laborschränke, Laborhauben, Desinfektoren, Sterilisatoren und vielen anderen Anwendungen geeignet ist.

Ein integrierter Hubmagnet ermöglicht eine einfache Ansteuerung und kombiniert eine schnelle Entriegelung mit einer angenehmen Akustik. Der patentierte Verriegelungsmechanismus ermöglicht unter Last stehende Türen zu entriegeln. Der Verriegelungszustand wird durch einen Mikroschalter zurückgemeldet und eine mechanische Notöffnung ist vorgesehen.

Für unterschiedliche Schließfunktionen, wird das Türschloss in den Ausführungen SL (self locked) und AL (active locked) angeboten. Zusätzlich sind eine Vorverriegelung und ein zweiter integrierter Mikroschalter möglich.

Anwendungen
Themen
  • Laborzentrifugen

  • Inkubatoren

  • Laborschränke

  • Desinfektoren

  • Sterilisatoren

  • Magnetschlösser

Zielbranchen
Kendrion Kuhnke Automation GmbH
Jetzt Kontakt zum Anbieter aufnehmen
Mehr über Kendrion Kuhnke Automation