Microtrac Retsch GmbH

Zuverlässige Analyse der Porengrößenverteilung

Die Top-3-Vorteile des Produkts
1

Vertikale Anordnung der Dilatometer gewährleistet sichere Handhabung

2

Sicherer und voller Funktionsumfang ohne Gasanschluss und Flüssigstickstoff

3

Vollautomatische vertikale Befüllung unter konstant hohem Vakuum

Quecksilberporosimeter zur Charakterisierung von porösem Material

Die Quecksilberporosimetrie ist die am weitesten verbreitete Methode zur Bestimmung der Porengrößenverteilung zugänglicher Makro- und Mesoporen in Festkörpern und basiert auf der druckabhängigen Intrusion von Quecksilber in ein poröses Material. Die BELPORE-Serie von Microtrac MRB besteht aus hochmodernen Instrumenten zur Messung von Porengrößenverteilung, Porenvolumen, spezifischer Oberfläche, Porosität, Dichte und Partikelverteilung von feinteiligen sowie porösen Materialien.

Die Geräte detektieren präzise und schnell bei schrittweiser gleichgewichtsgesteuerter Druckerhöhung von Vakuum bis zu 414 MPa alle zugänglichen Poren im Weitenbereich von 1 mm bis 3,6 nm mit bis zu 20.000 Messpunkten pro Analyse. Durch die sogenannte “Pressurization by Automatic Speed-up and Continuous Adjustment Logic”, kurz PASCAL, ist eine gleichgewichtskontrollierte und optimierte Steuerung des Druckaufbaus möglich, was kürzere Messzeiten erlaubt. Da nur drei Arten von Dilatometern ausreichen und weder Gase noch flüssiger Stickstoff nötig sind, können laufende Kosten signifikant niedrig gehalten werden.

Anwendungen
Themen
  • Porosimeter

  • Dilatometer

  • Porositätsmessgeräte

Zielbranchen
Microtrac Retsch GmbH
Jetzt Kontakt zum Anbieter aufnehmen
Mehr über Microtrac Retsch