28 Aktuelle News zum Thema Toxizität

rss

Sie können Ihre Recherche weiter verfeinern. Wählen Sie aus dem linken Bereich passende Suchfilter aus, um Ihre Ergebnisse gezielt einzugrenzen.

image description
Chemikalien in der Umwelt: Die Mischung im Fokus

Kombinierte chemisch/bioanalytische Methoden können Chemikalienmischungen effizient beschreiben

27.01.2020

Einst genügte es, einzelne Chemikalien als Verursacher für schädliche Auswirkungen auf Mensch und Umwelt auszumachen. Doch wie sich mittlerweile zeigt, greift dieser Ansatz zu kurz. Denn die reale Welt ist von multiplen Belastungen und Chemikaliencocktails geprägt. Der in der neuesten Ausgabe des ...

mehr

ECETOC Task Force liefert neue Erkenntnisse

Toxizitätsprüfung von Mikropartikeln und schwer löslichen Flüssigkeiten in wässrigen Umgebungen

15.01.2019

Eine vom Europäischen Zentrum für Ökotoxikologie und Toxikologie der Chemikalien (ECETOC) eingerichtete Task Force hat neue Erkenntnisse über wissenschaftliche Untersuchungen zur Untersuchung der Auswirkungen ungelöster Partikel in der aquatischen Umwelt gewonnen.ECETOC hat die Task Force ins ...

mehr

image description
Titandioxid aus Sonnenschutzmitteln verschmutzt die Strände

20.08.2018

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Sonnenschutzmittel von Badegästen erhebliche Mengen an umweltschädlichem TiO2 (Titandioxid) ins Meer abgeben. Dies hat das Risiko, die Meereslebewesen zu schädigen. Diese Arbeit stammt aus der Untersuchung von Stränden in Südfrankreich.TiO2 ist einer der ...

mehr

image description
Chemiker weisen erstmals fettlösliches Arsen in Muttermilch nach

24.07.2017

Als perfektes Gift hat sich Arsen im Lauf der Geschichte einen Namen gemacht. In geringer Konzentration ist das Spurenelement aber auch fast überall in der Natur zu finden. Im Gegensatz zum giftigen anorganischen Arsen sind die fettlöslichen Verbindungen, die Arsen-Lipide, und ihre eventuelle ...

mehr

Doppelte Auszeichnung für Chemikalientestung ohne Tierversuche

Lush Prize für die Konstanzer Toxikologen Prof. Dr. Marcel Leist und Giorgia Pallocca

15.11.2016

Für die Erforschung und Entwicklung von Chemikalientests, die ohne Tierversuche auskommen und präzisere Ergebnisse als Tierversuche liefern, wurden Biologen der Universität Konstanz gleich zweifach mit dem Lush Prize 2016 ausgezeichnet: Prof Dr. Marcel Leist, Professor für In-Vitro-Toxikologie ...

mehr

image description
Mikroreaktor statt Tierversuch

03.02.2016

Europaweit arbeiten Forscher an Messverfahren, mit denen sich schädliche Nebenwirkungen von Medikamenten ohne Tierversuche bewerten lassen. Viele dieser alternativen Methoden aber bereiten noch Probleme. In einem europäischen Verbundprojekt wurde deshalb ein Mikrobioreaktor entwickelt, in dem ...

mehr

image description
Sicherheitsbewertung von Chemikalien: Paradigmenwechsel in der Toxikologie

Fraunhofer ITEM beteiligt sich an europäischem Forschungsprojekt EU-ToxRisk

15.01.2016

Das groß angelegte EU-Projekt »EU-ToxRisk« soll für den Paradigmenwechsel in der Toxikologie – hin zu einer effizienteren und tierversuchsfreien Sicherheitsbewertung von Chemikalien – neue Grundlagen erarbeiten. An dem mit 30 Millionen Euro geförderten Projekt sind insgesamt 39 Partner aus ...

mehr

Gesundheitliches Risiko von Stoffgemischen in Lebensmitteln besser bewerten

EU Forschungsprojekt EuroMix gestartet

16.07.2015

Lebensmittel können verschiedene, potenziell gesundheitsschädliche Stoffe enthalten. Dazu gehören unter anderem Umweltkontaminanten, Pestizidrückstände oder auch natürlicherweise vorkommende Inhaltsstoffe. Die Bewertung des gesundheitlichen Risikos von Stoffgemischen ist schwierig, weil in der ...

mehr

Schimmelpilzgifte in Lebensmitteln - eine Bilanz für 2012

05.08.2013

Im Jahr 2012 wurden in Baden-Württemberg insgesamt 1834 Lebensmittel ganz unterschiedlicher Warenobergruppen (Nüsse, Getreide und Erzeugnisse daraus, Gewürze, Trockenobst, Getränke wie Apfelsaft, Wein u.a.) auf die Gegenwart von Mykotoxinen (Schimmelpilzgifte) untersucht. Mykotoxine sind ...

mehr

Risikobewertung von Nanomaterialien braucht geeignete Testverfahren

Aussagekraft von In-vitro-Tests bei Nanomaterialien untersucht

21.09.2011

Daten, die im "Reagenzglas" gewonnen werden, eignen sich nicht, um sichere Aussagen über die krebserzeugende Wirkung von Nanomaterialien, Feinstäuben und Fasern beim Menschen zu machen. Zu diesem Ergebnis kommt der Forschungsbericht "Bedeutung von In-vitro-Methoden zur Beurteilung der chronischen ...

mehr

Seite 1 von 3
Suche per e-Mail abonnieren

Sie erhalten passend zu Ihrer Suche die neusten Suchergebnisse per E-Mail. Dieser Service ist für Sie kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.