60 Aktuelle News von Uni Göttingen

rss

Sie können Ihre Recherche weiter verfeinern. Wählen Sie aus dem linken Bereich passende Suchfilter aus, um Ihre Ergebnisse gezielt einzugrenzen.

image description
Neuartiges Mikroskopieverfahren macht „dunkle Seite“ der Zelle sichtbar

Forscher kombinieren Licht- und Röntgenmikroskopie für umfassenden Einblick

11.09.2018

„Und man siehet die im Lichte. Die im Dunkeln sieht man nicht.“ Wie in der Dreigroschenoper von Bertold Brecht galt bisher auch in der Zelle: Nur was im Licht ist, wird gesehen. Forscher der Universität Göttingen sind nun einen Schritt weitergegangen: Mit einem neuartigen Mikroskopieverfahren ...

mehr

image description
Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

Weg für ultraschnelle magnetische Bildgebungsverfahren im Labormaßstab geebnet

24.04.2018

Ultrakurze Laserblitze ermöglichen heutzutage die Beobachtung von extrem schnellen Bewegungsabläufen auf mikroskopisch kleinen Längenskalen. Das dabei zugrundeliegende Prinzip ähnelt dem Fotografieren von schnell bewegten Objekten mit Blitzlicht. Forschern der Universität Göttingen ist es in ...

mehr

image description
Wirbelstürme im Herzen

Neue, vielversprechende Ultraschall-Diagnostik von Herzrhythmusstörungen entwickelt

23.02.2018

Allein in Deutschland stirbt alle fünf Minuten ein Mensch am plötzlichen Herztod, verursacht durch Kammerflimmern, der häufigsten Todesursache weltweit. Das liegt nicht zuletzt daran, dass Ärzte noch nicht verstehen, was dabei genau im Herzen passiert. Denn bislang war es nicht möglich, die ...

mehr

image description
Die optische Vermessung der synaptischen Nano-Welt

Durchbruch bei der Erforschung der Signalwege

31.01.2018

Die elementaren Prozesse des Lebens finden in den Zellen unseres Körpers auf sehr kleinem Raum im Bereich zwischen Millionstel (Mikro) und Milliardstel (Nano) Metern statt. Ein Beispiel ist die Signalübertragung an Synapsen, den Kontaktstellen, über die Nervenzellen miteinander „sprechen“. Um ...

mehr

image description
Ultrakurze Pulse im Elektronenmikroskop

Forscher entwickeln Methode zur Messung des Quantenzustands freier Elektronen

29.01.2018

Fotografiert man eine Person, die sich zu schnell bewegt, erscheint sie auf dem Foto unscharf. Da helfen nur eine kürzere Belichtungszeit oder ein Blitz. Dieser verkürzt das Zeitintervall, in dem viel Licht auf den Kamerachip fällt, so stark, dass die Person in der Bewegung eingefroren erscheint. ...

mehr

image description
Einfach, schnell und standardisiert: Automatisiertes Wirkstoffscreening

15.09.2017

MBM ScienceBridge GmbH vermittelt Lizenzvertrag zwischen der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) und dem Hamburger Biotech-Unternehmen Tissue Systems Holding GmbH über die kommerzielle Nutzung einer neuen Züchtungsvorrichtung zur standardisierten Herstellung von Herzmuskelgeweben für die ...

mehr

image description
„Virtuelles Mikroskop“ für Sinnesforschung entwickelt

08.08.2017

Die Entwicklung von Sinnesprothesen zum Sehen oder Hören ist ein Ziel von Sinnesforschung. Doch die Arbeit der Sinnesforscher war bisher erschwert, weil sie die natürlichen Verknüpfungen der Nervenzellen dafür nicht genau genug untersuchen können. Eine Forschergruppe der Universitätsmedizin ...

mehr

image description
Neuartige 3D-Mikroskoptechnik für die Pathologie

Die dritte Dimension in der mikroskopischen Gewebe-Diagnostik: vom Schnitt zum Block

18.05.2017

Krankhaft veränderte Zellen in Gewebe-Biopsien besser und noch genauer als bisher möglich erkennbar zu machen, ist das Ziel eines Forschungsverbundes um Göttinger Forscher und Mediziner. Liefern soll solche Bilder ein neues 'Lichtscheiben'-Mikroskop für dreidimensionale Aufnahmen von ...

mehr

image description
„Superschnell und superscharf“

Göttinger Physiker kombinieren hoch aufgelöste Mikroskopie mit gepulster Laseranregung

20.03.2017

Heutzutage bilden optische Methoden physikalische, chemische oder biologische Prozesse auch auf ultrakurzen Zeitskalen ab. Physikern der Universität Göttingen ist es gelungen, gepulste Laseranregung mit der Rastertunnelmikroskopie, einer atomar abbildenden Technik, zu verbinden. Als erste ...

mehr

image description
Erstmals molekularer Blick in atriale Herzmuskelzellen

Neuartige Signalprozesse und auch Krankheitsursachen können so grundlegend erklärt werden

10.11.2016

Rund zwei Drittel aller Herzrhythmusstörungen insbesondere bei älteren Menschen haben ihren Ursprung im Herzvorhof. Hier sind die „atrialen“ Herzmuskelzellen des Vorhofs entscheidend für die Füllung der Herzkammern. Doch bisher wurden diese Herzmuskelzellen kaum gezielt mit modernsten ...

mehr

Seite 1 von 6
Suche per e-Mail abonnieren

Sie erhalten passend zu Ihrer Suche die neusten Suchergebnisse per E-Mail. Dieser Service ist für Sie kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.