155 Aktuelle News von TU München

rss

Sie können Ihre Recherche weiter verfeinern. Wählen Sie aus dem linken Bereich passende Suchfilter aus, um Ihre Ergebnisse gezielt einzugrenzen.

image description
Neue Designer-Proteine machen Isoforme nichtinvasiv sichtbar

Neues biotechnologisches Reportersystem entwickelt: Designer-Protein schneidet sich selbst aus dem Isoform heraus

07.06.2021

Isoforme sind Varianten von Proteinen, die aus einem einzelnen Gen entstehen. Sie sind der Grund, warum wir weitaus mehr Proteine als Gene besitzen. Ein Ungleichgewicht der Isoforme steht in Verbindung mit vielen Krankheiten. Ein neues biotechnologisches Reportersystem mit Designer-Proteinen kann ...

mehr

image description
Hühner und Schweine mit eingebauter Genschere

Genom-Editierung im Nutztier

22.04.2021

Gentechnisch veränderte Tiere liefern wichtige Erkenntnisse über die molekularen Grundlagen von Gesundheit und Krankheit. Die Forschung hat sich hauptsächlich auf gentechnisch veränderte Mäuse konzentriert, obwohl andere Spezies, wie Schweine, der menschlichen Physiologie ähnlicher sind. Forscher ...

mehr

image description
Multidimensionaler Blick auf das Coronavirus

Analyse von Protein-Interaktionen als Weg zu neuen Wirkstoffen

20.04.2021

Was genau geschieht, wenn das Coronavirus SARS-CoV-2 eine Zelle infiziert? Im Fachmagazin „Nature“ zeichnet ein Team der Technischen Universität München (TUM) und des Max-Planck-Instituts für Biochemie ein besonders genaues Bild. Erstmals wurde die Interaktion zwischen Virus und Zelle auf fünf ...

mehr

image description
Ein Gedächtnis ohne Gehirn

Wie ein einzelliger Schleimpilz ohne zentrales Nervensystem kluge Entscheidungen trifft

25.02.2021

Wenn wir uns an vergangene Ereignisse erinnern, können wir klügere Entscheidungen für die Zukunft treffen. Forscherinnen des Max-Planck-Instituts für Dynamik und Selbstorganisation (MPI-DS) und der Technischen Universität München (TUM) haben jetzt herausgefunden, wie der Schleimpilz Physarum ...

mehr

image description
Schneller Blick unter die Haut

Selbstlernende Algorithmen analysieren medizinische Bilddaten

05.01.2021

Bildgebende Verfahren ermöglichen einen detaillieren Blick ins Innere eines Organismus. Doch die Interpretation der Daten ist zeitaufwändig und erfordert viel Erfahrung. Neue Möglichkeiten eröffnen künstliche neuronale Netzwerke. Sie benötigen nur Sekunden, um Ganzkörperscans von Mäusen ...

mehr

image description
Fingerkuppen-Sensor mit Feingefühl

Ultradünner Sensor misst Druck beim Tasten

25.11.2020

Wissenschaftler der Technischen Universität München (TUM) und der Universität Tokyo haben einen ultradünnen Mess-Sensor entwickelt, der wie eine zweite Haut auf der Fingerkuppe getragen werden kann. Dadurch bleibt der Tastsinn am Finger unbeeinträchtigt und das Feingefühl erhalten. Der Sensor ...

mehr

image description
Neue Anwendungen für Organoide aus menschlichem Darmgewebe

Ersatz für Tierversuche

15.10.2020

Wissenschaftler der Technischen Universität München (TUM) haben aus menschlichem Darmgewebe, das routinemäßig bei Operationen anfällt, so genannte Darmorganoide gezüchtet. Diese kleinen „Miniatur-Därme“ können für molekularbiologische Untersuchungen eingesetzt werden und ermöglichen es, ...

mehr

image description
3D-Bilder von Pflanzenorganen bis ins kleinste Detail

Intelligente Software zum besseren Verständnis der Entwicklung von Pflanzengewebe

01.10.2020

Unter Einsatz von Künstlicher Intelligenz haben Forscher ein neuartiges computergestütztes Verfahren der Bildverarbeitung für die Pflanzenwissenschaften entwickelt. In bisher nicht gekannter Präzision ermöglicht es die detailgetreue 3D-Darstellung aller Zellen in verschiedensten pflanzlichen ...

mehr

image description
Gezielte Medikamentenlieferung in die Zelle

Nanopartikel mit synthetischer DNS können Wirkstoffe kontrolliert freisetzen

30.09.2020

Arzneimittel haben oft unerwünschte Nebenwirkungen. Ein Grund dafür ist, dass sie nicht nur kranke, sondern auch gesunde Zellen erreichen und auf diese wirken. Forscher der Technischen Universität München (TUM) haben in Zusammenarbeit mit der Königlichen Technischen Hochschule (KTH) in Stockholm ...

mehr

image description
„Liebling, ich habe den Detektor geschrumpft“

Weltweit kleinster Ultraschalldetektor entwickelt

18.09.2020

Wissenschaftler des Helmholtz Zentrum München und der Technischen Universität München (TUM) haben den weltweit kleinsten Ultraschalldetektor entwickelt. Er basiert auf miniaturisierten optischen Schaltkreisen, die auf der Oberfläche eines Siliziumchips angebracht sind. Er ist 100 Mal kleiner als ...

mehr

Seite 1 von 16
Suche per e-Mail abonnieren

Sie erhalten passend zu Ihrer Suche die neusten Suchergebnisse per E-Mail. Dieser Service ist für Sie kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.