10 Aktuelle News von Stanford University

rss

Sie können Ihre Recherche weiter verfeinern. Wählen Sie aus dem linken Bereich passende Suchfilter aus, um Ihre Ergebnisse gezielt einzugrenzen.

image description
Winzige Lichtdetektoren funktionieren wie Gecko-Ohren

02.11.2018

Geckos und viele andere Tiere haben Köpfe, die zu klein sind, um die Position von Geräuschen so zu triangulieren, wie wir es tun. Stattdessen haben sie einen winzigen Tunnel durch ihre Köpfe, der die Art und Weise misst, wie eintreffende Schallwellen aufprallen, um herauszufinden, aus welcher ...

mehr

image description
Glykane als Biomarker für Krebs?

Bioorthogonale Markierung von Gewebeschnittkulturen aus humanem Prostatakrebs-Gewebe zur Identifizierung von Marker-Glykoproteinen

28.06.2017

Glykosylierte Proteine sind an der Oberfläche von Tumorzellen besonders prominent, unter anderem solche mit Sialinsäure als Zuckeranteil. Sie könnten sich daher als Tumormarker eignen. In der Zeitschrift Angewandte Chemie beschreiben amerikanische Wissenschaftler jetzt ein bioorthogonales ...

mehr

Intelligente Bakterien zur Erkennung von Krankheiten

08.06.2015

Forscher des Inserm und des CNRS Montpellier, in Kooperation mit dem CHRU Montpellier und der Stanford Universität (USA), haben Bakterien so transformiert, dass diese Erkrankungen allein durch das Vorhandensein bestimmter Moleküle im Blut oder Urin erkennen können. Die Bakterien werden so zu ...

mehr

image description
Neuartige Mikrokapseln entwickelt

Materialwissenschaftlern aus Bremen und Stanford gelingt der Durchbruch bei der Miniaturisierung von Medikamentträgern

28.08.2013

Mehr als 1.000-mal kleiner als ein Sandkorn und über 20-mal dünner als ein menschliches Haar: So „klein“ sind die neuartigen Mikrokapseln mit dem interessanten Namen Colloidosome. Sie haben ein großes Potenzial, vorrangig medizinisch mit einer hoch exakten Dosierung für bestimmte Zellen verwendet ...

mehr

Träger des 2012er Nobelpreises für Chemie verwendet für seine Forschung Laborinstrumente von BMG LABTECH

16.10.2012

Für seine Forschung und Entdeckung des ersten Beta-Adrenorezeptors, eines Adrenalin-bindenden Rezeptorproteins, ist Robert J. Lefkowitz (Duke University, USA), zusammen mit Brian Kobilka (Stanford University, USA), mit dem diesjährigen Nobelpreis für Chemie ausgezeichnet worden. Ein ...

mehr

image description
Medikamente in Aktion

14.02.2011

Einem internationalen Wissenschaftlerteam, dem Forscher der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU), der Stanford University (USA) und des Trinity College (Irland) angehören, ist es gelungen, einen Arzneistoff in Aktion zu beobachten und damit dessen Wirkungsweise besser zu ...

mehr

Atome im Blitzlichtgewitter - VolkswagenStiftung unterstützt Pionierforschung mit Röntgenlasern

08.07.2010

Mit 27.000 Röntgenblitzen pro Sekunde machen Freie-Elektronen-Laser Dinge sichtbar, die kein Forscher je gesehen hat. Die VolkswagenStiftung unterstützt die Etablierung der neuen Untersuchungsmethode mit einer eigenen Förderinitiative. Ein Röntgenblitz ist kürzer als eine billionstel Sekunde und ...

mehr

Schering vereinbart Kooperation mit der Stanford University auf dem Gebiet der molekularen Bildgebung

30.11.2006

Die im mehrheitlichen Besitz des Bayer Konzerns befindliche Schering AG und die Stanford University, Kalifornien, USA, werden gemeinsam an der Entwicklung von Substanzen zur molekularen Bildgebung forschen. Diese Substanzen sollen bei der Erkennung und Verlaufsbeobachtung von Krebs eingesetzt ...

mehr

Codierte Nano-Drähte entlarven Biowaffen

Streifenförmige Nanodrähte aus Silber und Gold als Basis für den simultanen Nachweis verschiedener Pathogene

15.08.2006

Beim Verdacht auf eine gefährliche Infektionskrankheit oder gar auf biologische Kampfstoffe ist rasche Hilfe notwendig. Als erster Schritt ist eine verlässliche, empfindliche, eindeutige - dabei aber schnelle und einfache Identifizierung des Krankheitserregers wichtig, die möglichst gleich vor ...

mehr

Epigenomics schließt Forschungskooperation mit Stanford University

12.06.2006

Die Epigenomics AG hat den Abschluss einer Vereinbarung mit der Stanford-University zur Zusammenarbeit in der Darmkrebsforschung bekannt gegeben. Im Rahmen der Vereinbarung werden Epigenomics und das Molecular Imaging Program der Stanford University (MIPS), das von Dr. Sam Gambhir geleitet wird, ...

mehr

Seite 1 von 1
Suche per e-Mail abonnieren

Sie erhalten passend zu Ihrer Suche die neusten Suchergebnisse per E-Mail. Dieser Service ist für Sie kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.