328 Aktuelle News von Max-Planck-Gesellschaft

rss

Sie können Ihre Recherche weiter verfeinern. Wählen Sie aus dem linken Bereich passende Suchfilter aus, um Ihre Ergebnisse gezielt einzugrenzen.

PETRA III wird bei DESY zur Lichtquelle der Superlative ausgebaut

225 Millionen Euro für neuen Speicherring - Bund finanziert 90 Prozent

25.05.2005

Der bei dem Deutschen Elektronen-Synchroton (DESY) in Hamburg betriebene Beschleuniger PETRA wird zur weltweit leistungsstärksten Speicherringquelle für Synchrotronstrahlung ausgebaut. Der Bund und das Land Hamburg unterzeichneten die Vereinbarung zum Bau von PETRA III. Die Investitionskosten in ...

mehr

Der Bewegung von Atomen und Molekülen auf der Spur

Internationale Wissenschaftlerkollaboration, darunter das Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie, stellt technische Neuerungen zur Visualisierung ultrakurzer Prozesse vor

26.04.2005

Was bei atomaren und molekularen Prozessen im Zeitraum von wenigen Femtosekunden geschieht, untersucht zurzeit ein internationales Konsortium von 18 Forschungslaboratorien, darunter eine Emmy-Noether-Nachwuchsgruppe vom Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie in Göttingen. Bisher ...

mehr

Vorstoß ins Unbekannte - Einsatz des Free Electron Lasers

Max-Planck-Physiker in Heidelberg starten Experimente mit ultrakurz gepulsten Laserstrahlen am "Free Electron Laser" (FEL) in Hamburg

14.03.2005

Welche Wechselwirkungen gibt es zwischen ultrakurz gepulsten Laserstrahlen, die in naher Zukunft Energien im Röntgenbereich erreichen sollen, und den kleinsten Bausteinen unserer Welt, wie einzelnen Atomen, Molekülen oder Ionen? Dieser Frage gehen ab diesem Mai Wissenschaftler des ...

mehr

Offene Systeme für die Mikro- und Nanofluidik

Max-Planck-Wissenschaftler schaffen wichtige Grundlage zur Herstellung neuartiger Reaktionsgefäße für die Mikro- und Nanofluidik

18.02.2005

Die Zukunft gehört den "labs-on-a-chip", also chemischen und biochemischen Labors, die auf die Größe eines Computerchips geschrumpft sind. Diese eröffnen die Möglichkeit, mit minimalen Reagensmengen, sehr schnellen Reaktionszeiten und massiv parallel operierenden Prozessen Zeit und Kosten zu ...

mehr

Erste ultrakurz gepulste Röntgenstrahlen

17.02.2005

Das erste kompakte Gerät, das einen laserartigen Röntgenstrahl für eine Wellenlänge von einem Nanometer erzeugt, haben Physiker vom Max-Planck-Institut für Quantenoptik unter der Leitung von Prof. Ferenc Krausz in Zusammenarbeit mit Kollegen der Technischen Universität Wien und der Universitäten ...

mehr

Chancen für die BioAnalytik durch biogene Magnet-Nanopartikel

13.08.2004

"Magnotosomen-basierte Nukleinsäureseparation bedeutet einen Quantensprung in Punkto Nukleinsäurequalität bei Hochdurchsatzverfahren", so der Technische Direktor der Bremer Molzym GmbH, Prof. M. Lorenz. Auf dem Weg zur Entwicklung solcher Verfahren erhält ein neu gegründetes Konsortium nun eine ...

mehr

ECMTEC erhält Gründerpreis 2004 für Nanokanal

Anwendungsbeispiel in der Biotechnologie: Bauelemente mit feinsten Flüssigkeitskanälen oder Mikropumpen

30.06.2004

Die ECMTEC GmbH hat sich in dem bundesweiten Wettbewerb um den Deutschen Gründerpreis in der Kategorie Konzept unter den drei besten Unternehmen platziert. Diese Anerkennung durch die prominent besetzte Jury aus Politik, Medien und Wirtschaft zeigt, was entstehen kann, wenn exzellente ...

mehr

Transportproteine als neurologische Targets

Wissenschaftler entdecken gegensätzliche Funktionen von Glycin-Transportern im Nervensystem

14.01.2004

Neutransmitter stimulieren oder hemmen die Aktivität von Nervenzellen. Nach ihrer Freisetzung werden sie entweder rasch abgebaut oder durch Transporter-Systeme beseitigt. Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Hirnforschung haben jetzt untersucht, was passiert, wenn man jene zwei Gene ...

mehr

Seite 33 von 33
Suche per e-Mail abonnieren

Sie erhalten passend zu Ihrer Suche die neusten Suchergebnisse per E-Mail. Dieser Service ist für Sie kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.