Die Qual der Wahl beim ICP-OES Plasma-Interface: Axial, radial, Dual View – oder das neue MultiView?

SPECTRO Analytical Instruments GmbH

Whitepaper herunterladen

Fachartikel weiterempfehlen

Teilen bei

Plasmafackel

Einblick ins optische System: Durch Beugungsgitter wird die im Plasma emittierte Strahlung in ihre spektralen Bestandteile zerlegt.

MultiView: Der Anwender dreht bei Bedarf die Plasmafackel um 90 Grad und erhält damit wahlweise eine echte axiale oder radiale Betrachtungsweise. Der gesamte Vorgang benötigt lediglich 90 Sekunden.

Dieses Whitepaper erläutert in Kurzform die verschiedenen Möglichkeiten der Plasmabetrachtung und geht auf die jeweiligen Stärken und Schwächen der Technologien ein.
In dem Dokument wird die grundsätzliche Funktionsweise der Technologien dargestellt und erklärt, warum das Plasmabetrachtungsinterface ein wesentliches Auswahlkriterium bei der Auswahl des für den jeweiligen Anwendungsfall bestmöglichen Spektrometers darstellt.
Darüber hinaus stellt dieser Bericht eine aktuelle technologische Entwicklung im Bereich der Plasmabetrachtung (“MultiView”) vor, die den Anwendern kompromisslose axiale sowie radiale Plasmabetrachtung in einem Gerät bietet

Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über SPECTRO Analytical Instruments
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.