Partikelgrößenmessung auf Knopfdruck: 10 nm - 2000 µm

Einfache Bedienung - vollautomatische Messung, Auswertung und Reinigung!

Laser-Partikelmessgerät ANALYSETTE 22 mit Trocken- und Nass-Dispergiereinheit

MaS control Software zur Steuerung, Erfassung und Auswertung der Messergebnisse

Reportgenerator: Darstellung der Messergebnisse nach Ihren Bedürfnissen

Bestens durchdacht: praktisches Schnellwechsel-System zwischen den einzelnen Dispergiereinheiten

AutoSampler zur Automatisierung von Messreihen

Mit den Laser-Partikelmessgeräten ANALYSETTE 22 MicroTec plus (0,08 – 2000 µm) und NanoTec plus (0,01 – 2000 µm) von FRITSCH wird Partikelmessung zur einfachen Sache, für Profis genauso wie für jeden kurz eingearbeiteten Mitarbeiter - in der Produktions- und Qualitätskontrolle oder in Forschung und Entwicklung. Auch ohne Vorkenntnisse. Einfach Programm starten, SOP auswählen und Probe einfüllen – der Rest läuft komplett automatisch ab. Schnell. Sicher. Effizient.

So einfach und doch so flexibel!

Jede ANALYSETTE 22 wird standardmäßig mit der MaS control Software ausgeliefert, die vordefinierte SOPs – für nahezu alle gängigen Messaufgaben - enthält. Sie haben jedoch die Möglichkeit diese SOPs über eine übersichtliche Eingabemaske völlig frei und flexibel an jede Ihrer Messanforderungen anpassen: Dispergiervorgang und -dauer, Messhäufigkeit, Zeitabstände und viele andere Parameter werden einfach ausgewählt und als eigene SOP abgespeichert. Ihr Vorteil: eine völlig neue Freiheit bei der Gestaltung des gesamten Dispergier- und Messprozesses.

Perfekte Auswertung

Neben integrierten Standard-Reports bietet der frei editierbare Report-Generator die Möglichkeit, Ihre Messberichte so zu gestalten, wie Sie es brauchen. Es können sowohl Grafiken als auch sämtliche Messparameter, statistische Werte oder ausgewählte Messwerte in den Bericht eingebunden werden. Auch die Einbindung in ein lokales Computernetzwerk ist problemlos möglich. Ihr Vorteil: Einfach, sicher, flexibel.

Ihre Vorteile mit den ANALYSETTE 22 Modellen:

Nutzen Sie die entscheidenden Vorteile bei der Partikelmessung mit den FRITSCH Laser-Partikelmessgeräten ANALYSETTE 22: einfache Bedienung, völlig freie Programmierbarkeit des Dispergier- und Messablaufs, besonders schnelle und effiziente automatische Reinigung, kurze Analysezeiten, sicher reproduzierbare und verlässlich untereinander vergleichbare Ergebnisse. Diese und viele weitere Vorteile erleichtern Ihnen die Arbeit erheblich und sichern die Qualität Ihrer Messergebnisse.

Zwei Modelle für alle Anwendungen

Wählen Sie ganz nach Ihrem Bedarf die ANALYSETTE 22 MicroTec plus – der perfekte Allround-Laser mit einem Messbereich von 0,08 – 2000 μm für alle gängigen Messaufgaben. Oder die ANALYSETTE 22 NanoTec plus, das High-End-Gerät für Messungen bis in den Nano-Bereich – für höchste Genauigkeit und Empfindlichkeit bei kleinsten Partikeln durch die Messung der Rückwärts-Streuung in einem dritten Laserstrahl.

FRITSCH-PLUS

Durchdachter modularer Aufbau

Jede ANALYSETTE 22 besteht aus einer kompakten Messeinheit, die schnell und einfach mit unterschiedlichen Dispergiereinheiten zur Trocken- bzw. Nass-Messung kombiniert werden kann. So kaufen Sie genau das, was Sie für Ihre Anwendungen brauchen.

Auch der FRITSCH AutoSampler zur einfachen Automatisierung von Messreihen wird ganz einfach auf die Nass-Dispergiereinheit aufgesetzt und ist ohne jedes manuelle Anschließen oder störende Kabel sofort einsatzbereit. Es können bis zu 26 Proben in 40 ml-Behältern gleichzeitig gemessen werden: Probenzuführung, Dispergierung, Messung und Reinigung werden automatisch durchgeführt.

Testen Sie die FRITSCH Laser-Partikelmessgeräte!

Schicken Sie uns Ihre Probe zu einer kostenlosen Probemessung - wir schicken Ihnen dann ein genau dokumentiertes Analyseprotokoll zu. Vergleichen Sie selbst!

Aktuelle Informationen zur FRITSCH Partikelmesstechnik – von Dynamischer Bildanalyse bis statischer Laserstreuung mit Videos finden Sie auf unserer Produktwebsite!


Themen:
Mehr über Fritsch
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.