VDGH-Geschäftsführer Dr. Martin Walger zum Vorstandsmitglied von MedTech Europe gewählt

06.12.2017

Henning Schacht

Dr. Martin Walger

Der Geschäftsführer des VDGH, Dr. Martin Walger, ist von der Vollversammlung des europäischen Medizintechnikverbandes MedTech Europe in den Vorstand gewählt worden. Der neue MedTech Europe-Vorstand ist für zwei Jahre gewählt. MedTech Europe ist der Zusammenschluss der ehemaligen Dachverbände EUCOMED und EDMA. Er vertritt die Interessen von mehr als 100 multinationalen Unternehmen und rund 50 nationalen Verbänden. Die Medizintechnik- und Diagnostika-Industrie steht für ein europäisches Marktvolumen von insgesamt mehr als 100 Milliarden Euro.

Der Verband der Diagnostica-Industrie (VDGH) engagiert sich seit Jahrzehnten intensiv in Brüssel. Er bringt dort die Belange der deutschen Labordiagnostikbranche ein. Europaweit dominierendes Thema ist die Umsetzung der im Mai 2017 in Kraft getretenen EU-Verordnungen zur Marktzulassung von Medizinprodukten und In-vitro-Diagnostika. Der neue Rechtsrahmen definiert schärfere Anforderungen an die Industrie und an die staatlich akkreditierten Prüfstellen. „Es zeichnet sich schon heute ein eklatanter Mangel an qualifizierten Fachkräften ab, um die Unternehmen und Prüfstellen konkurrieren. Ein solcher Flaschenhals kann die planmäßige Umsetzung des neuen Rechtsrahmens gefährden“, sagt Walger.

Verband der Diagnostica-Industrie (VDGH) e. V.

News weiterempfehlen PDF Ansicht / Drucken

Teilen bei

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • VDGH
  • Diagnostika
  • Medizintechnik
  • Martin Walger
Mehr über Verband der Diagnostica-Industrie
  • News

    In-vitro-Diagnostika: Branchenbarometer gesunken

    Der Verband der Diagnostica-Industrie (VDGH) hat in Berlin die Ergebnisse seiner repräsentativen Branchenumfrage zu den wirtschaftlichen Erwartungen für das Jahr 2017 vorgestellt. Befragt wurden die im Verband vertretenen Hersteller von In-vitro-Diagnostika (IVD). Sie bilden etwa 90 Prozent ... mehr

    Die IVD-Verordnung kommt

    „Die Hersteller von In-vitro-Diagnostika stehen jetzt vor neuen und komplexen Herausforderungen“, sagte Dr. Martin Walger, Geschäftsführer des Verbandes der Diagnostica-Industrie (VDGH) auf dem Informationsseminar des VDGH zur neuen Verordnung über In-vitro-Diagnostika am 24.11.2016 in Fran ... mehr

    IVD-Branchenbarometer: Mehr Umsätze erwartet, aber weniger Gewinne

    Der Verband der Diagnostica-Industrie (VDGH) hat in Berlin die Ergebnisse seiner repräsentativen Branchenumfrage zu den wirtschaftlichen Erwartungen für das Jahr 2016 vorgestellt. Befragt wurden die im Verband vertretenen Hersteller von In-vitro-Diagnostika (IVD). Sie bilden etwa 90 Prozent ... mehr

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.