Merck Millipore Live Lab Tour 2012 besucht Wissenschaftszonen in Europa

04.05.2012

Merck Millipore hat den Terminplan für die Merck Millipore Live Lab Tour 2012 bekannt gegeben, die ab Mai neun wissenschaftliche Parks und Einrichtungen in Europa besuchen wird. Das „Live Lab“, eine 60-m2-Ausstellungsfläche im Tourwagen, soll Informationen über neue Technologien direkt an den Arbeitsplatz bringen. Im Tourwagen sind drei Labore aufgebaut: ein pharmazeutisches Labor, ein akademisches Labor und ein Nahrungsmittel- und Getränkelabor.

„Live Lab-Besucher können unser Produktangebot an Ort und Stelle entdecken und erhalten praktische Einweisungen an Geräten und anderen Produkten von Merck Millipore“, erklärte Keltoum Benchikh, Leiterin von Global Marketing-Communications im Unternehmensbereich Lab Water. „Außerdem stehen an jedem Aufenthaltsort Experten von Merck Millipore bereit, um die besten Praktiken zu besprechen, die es Besuchern erleichtern werden, ihre Protokolle zu optimieren und den Arbeitsablauf in ihrem Labor zu verbessern.“


Terminplan: Merck Millipore Live Lab Tour 2012

Großbritannien - London: 15. Mai, University College London

Großbritannien - London: 16. Mai, Imperial College

Großbritannien - Oxford: 17. Mai, Milton Science Park

Großbritannien - Newcastle: 21. Mai, Centre for Life

Niederlande – Utrecht: 24. Mai, Universiteit Utrecht

Belgien – Liège: 29. Mai, Université de Liège

Frankreich – Molsheim: 31. Mai, Millipore SAS

Italien – Mailand: 5. Juni, INFN (Italienisches Nationalinstitut für Kernphysik)

Deutschland – Darmstadt: 12. Juni, Merck KGaA

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Merck
  • labor
Mehr über Merck
  • News

    Globale Suche nach innovativen Startups und Forschungseinrichtungen

    das Wissenschafts- und Technologieunternehmen Merck ist neuer Partner des German Tech Entrepreneurship Center (GTEC). Seit der Gründung 1668 hat sich Merck immer Innovation verschrieben. Diese entstehen heute in besonderem Maße auch in Startups. Daher setzt Merck schon seit einiger Zeit ver ... mehr

    Oculyze im Merck-Accelerator-Programm aufgenommen

    Die Oculyze GmbH ist eines von vier Startups, das in das Global Merck Accelerator-Programm im Merck-Innovationszentrum in Darmstadt aufgenommen wurde. Das Programm fördert junge Gründer aus den Bereichen Healthcare, Life Science, und Performance Materials. Um ihr mobiles Bilderkennungs-Syst ... mehr

    Heinrich-Emanuel-Merck-Preis für Analytik geht an Professor Francesco Ricci

    Merck hat bekannt gegeben, dass Professor Francesco Ricci von der römischen Universität Tor Vergata mit dem Heinrich-Emanuel-Merck-Preis für Analytik 2017 ausgezeichnet wird. Der italienische Chemiker erhält den mit 15.000 Euro dotierten Preis für seine bahnbrechende Entwicklung von der Nat ... mehr

  • Videos

    Der erste automatische Zellzähler im Pipetten-Format

    Der Scepter™ Zellzähler, das erste automatische Zellzählgerät im Pipetten-Format ist ein Durchbruch für Life-Science-Forscher. Im Gegensatz zu anderen Zellzählern ist dieses automatische Handgerät eine einfache und erschwingliche Option für die Zählung von Zellen und die Überwachung des Zus ... mehr

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.