SCALA Laboreinrichtungssystem von WALDNER erhält Design-Awards

WALDNER

Die Medienversorgung hinter der geneigten Frontfläche oberhalb des Tischarbeitsplatzes lässt die Armaturen und Steckdosen sehr leicht bedienen und gewährt eine maximale Nutzung der Tischplatte.

WALDNER

Die verschiebbaren Stehpulte „Protector“, „Assistent“ oder „Sekretär“ steigern die Funktionalität, Ergonomie und Sicherheit am Arbeitsplatz.

21.11.2011: Das Design ist seit jeher integraler Bestandteil der Produktentwicklung bei WALDNER Laboreinrichtungen. So wurde auch das Laboreinrichtungssystem SCALA unter besonderer Berücksichtigung des ästhetischen Anspruchs entwickelt – von der ersten konzeptionellen Idee bis zur Gestaltung des letzten Details.

„Endlich mal ein modernes modulares System, das extrem funktional ist, ausgezeichnete Produktmerkmale bietet und jeden Menschen, der im Labor arbeitet, begeistern wird. Laborarbeit ist hochpräzise – je weniger Ablenkung da ist, desto besser kann man sich auf seine Arbeit konzentrieren.“ begründet die Jury des Design-Preises „Open Focus“ ihre Entscheidung SCALA auszuzeichnen. Auch die Jury des iF-Design-Awards war von SCALA begeistert und zeichnete den Laborhersteller für sein herausragendes Produktdesign aus.

Das Laboreinrichtungsprogamm SCALA besticht nicht nur durch sein ästhetisches, klares und zeitloses Design – es bringt vielmehr hochfunktionale Lösungen für die unterschiedlichesten Arbeiten im Labor. Die markante Neigung des Medienkanals bringt Armaturen, Installationen und Ablageflächen näher zum Nutzer und bietet dadurch gleichzeitig eine größere nutzbare Tiefe der Arbeitsfläche.

Für eine optimale Orientierung im Labor sorgt die farbliche Gestaltung, die die verschiedenen Arbeitsbereiche und Ebenen klar definiert. Dabei unterstützt das helle Grau die zurückhaltende kontrastarme Arbeitsumgebung im Labor, sodass Bedienungselemente wie Armaturen und Schalter durch ihre jeweilige Farbe gut zu erkennen und sicher zu bedienen sind.

Im Labor muss oft an der gleichen Stelle stehend und sitzend gearbeitet werden. Unter anderem dafür wurden völlig neuartige Schiebeelemente entwickelt – eine echte Innovation in der Laboreinrichtung. Diese verschiebbaren Module erhöhen zugleich die Funktionalität, Ergonomie und Sicherheit am Laborarbeitsplatz.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über WALDNER
  • News

    WALDNER: Geschäftsjahr 2012/2013 war zufriedenstellend

    Das abgelaufene Geschäftsjahr 2012/2013 war für WALDNER insgesamt zufriedenstellend: Umsatz und Leistung konnten leicht gesteigert werden. Der Auftragseingang konnte den Spitzenwert des Vorjahres nicht erreichen. Im Frühjahr soll mit dem Bau einer Produktionshalle und eines Bürogebäudes am ... mehr

    Ausbildungsstart bei WALDNER

    Am Montag begrüßte Personalleiter Wolfgang Sailer 25 Jugendliche, die ihre Ausbildung oder ihr duales Studium bei WALDNER starten. In ihrer ersten Arbeitswoche steht für die neuen Azubis vor allem das Kennenlernen der Firma, der Ausbilder und der anderen Auszubildenden auf dem Programm. Mi ... mehr

    Neuer Geschäftsführer bei WALDNER Laboreinrichtungen

    Herr Jochen Zeuch hat am 2. Mai die Geschäftsführung für den Bereich Vertrieb und Technik bei WALDNER Laboreinrichtungen übernommen. Seit mehr als 10 Jahren ist Jochen Zeuch in der Branche erfolgreich tätig und bringt seine Erfahrungen nun in den mittelständischen Laboreinrichter aus Wangen ... mehr

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.