DIN

News DIN

Alle News zu DIN

White Paper DIN

  • Grenzen der pH-Messung in nichtwässrigen Lösungsmitteln

    Die Anforderungen vor allem der Pharmaindustrie an die Durchführbarkeit und Genauigkeit von pH-Messungen und Titrationen in nichtwässrigenMedien zur Prozess- und Qualitätskontrolle nehmen stetig zu. Diese Untersuchungen sind notwendig, da sich viele der Substanzen nicht in Wasser lösen. Daher ist es wichtig, zu prüfen, inwieweit bei solchen Analysen von einer pH-Messung gesprochen werden kann und wie sich die Elektroden in einem solchen Medium verhalten. Denn eine optimale und möglichst kurze Einstellzeit ist die Basis bei der Durchführung reproduzierbarer und genauer Untersuchungen. Dass bedeutet eine möglichst kurze Zeitdauer, bis sich ein stabiler Messwert eingestellt hat. mehr

  • Mikrowellen-Chemie von A wie Aufschluss bis Z wie Zeolithsynthese

    Die Vorteile der Mikrowellentechnik sind seit der Erteilung des Patentes im Jahre 1946 inzwischen allgemein bekannt. Dabei begann der außerordentliche Verbreitungsgrad dieser Technik am Anfang erst gemächlich. Das wesentliche Einsatzgebiet war zunächst die Nachrichtentechnik. Erst seit den 60er Jahren nutzt man im Haushalt die Mikrowelle als schnelle Heizquelle für das Erwärmen von Lebensmitteln... mehr

  • Phönix aus der Asche: Der schnellste Muffelofen der Welt

    Unter Veraschungen versteht man die thermische Zersetzung kohlenwasserstoffhaltiger Produkte, wobei die anorganischen Bestandteile zurück bleiben. So werden konventionelle Muffelöfen schon seit langer Zeit für die verschiedensten Veraschungen eingesetzt. Dabei wird eine Probe in einem Tiegel eingewogen, welcher vorher getrocknet bzw. ausgeglüht und tariert wurde. Anschließend wird das Probengut in einen konvektiv beheizten Muffelofen gegeben, wo es in der Regel etliche Stunden bis zur Gewichtskonstanz verbleibt. Danach wird der Tiegel aus dem Ofen entnommen und zum Abkühlen für gut eine Stunde in einen Exsikkator gegeben, ehe eine Rückwiegung erfolgen kann. Dieser relativ einfache Prozess ist äußerst arbeits- und zeitintensiv, welches vor allem in der Produktions- und Qualitätskontrolle ein großes Problem darstellt und ein schnelles Zugreifen in laufende Produktionen verhindert. Daraus entstehen nicht selten minderwertige Güter außerhalb der vorgegeben Spezifikation und durch die geminderte Produktqualität v mehr

Alle White Paper zu DIN

Stellenanzeigen DIN

  • Spezialist (w/m) Qualitätsmanagement

    Zuverlässig. Kompetent. Und voller Überzeugung – wir wissen den Einsatz unserer Mitarbeiter zu schätzen. Mit ihren Qualitäten ist die HARTMANN GRUPPE zu einem der international führenden Anbieter von Medizin- und Hygieneprodukten geworden. Das Geheimnis unseres Erfolgs? Freiraum. Wir bieten unseren mehr

Webtreffer DIN

Wocklum - Ihr Partner für Chemie

  Impressum   Über uns Aktuelles Das Unternehmen heute Unsere Auszubildenden Presseberichte Historische Hintergründe Verkaufs- und Lieferbedingungen Impressum Kontakt Ansprechpartner Anfahrt Anfrageformular Newsletter Zertifikate / QMS QM-System DIN EN ISO 14001:2004 Responsible Care DIN EN ISO 9001 mehr

dianova - innovative Diagnostika (Immunologische Reagenzien)

    DIN EN ISO 9001:2008           Produkgruppen Primärantikörper & Konjugate Sekundärantikörper & Konjugate Isotyp-spezifische Antikörper & Konjugate Isotypkontrollen, ChromPure-Ig & Konjugate Proteine, Peptide & Normalseren Immunoassays, Immunhistochemie & Zytometrie Reagenzien für Detektionssyste mehr

E. Epple & Co. GmbH - dichten / kleben / gießen

»   Kontakt    »   Homepage    »   English       »   Sitemap    »   Impressum    »   AGBs » Druckversion Suche E. Epple & Co. GmbH - dichten / kleben / gießen Der Partner für Dichtstoffe - Klebstoffe - Gießharze Mit über 70 Jahren Erfahrungen in den Bereichen Dichten, Kleben und Gießen, bieten wir e mehr

Alle Websites zu DIN
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.